PUR

Excel: Passwort entfernen

In Microsoft Excel gibt es den sogenannten "Blattschutz". Damit können Sie ein Blatt im Excel-Programm mit einem Passwort versehen. Doch eine geschützte Datei lässt sich ohne Passwort natürlich nicht wieder öffnen - ein Problem, wenn Sie das Passwort vergessen haben sollten. In unserer Anleitung finden Sie heraus, wie Sie das Passwort trotzdem entfernen können. Die Anleitung funktioniert für alle Excel-Versionen inklusive Excel 2016. Für Excel 2019 funktioniert sie möglicherweise nicht mehr. Momentan gibt es für die neueste Excel-Version allerdings auch keine Alternativlösung.

Hinweis: Bei diesem Passwortschutz geht es um einzelne Excel-Seiten. Wenn Sie eine ganze Excel-Datei mit einem Passwort versehen haben, gibt es kaum legale Programme, um den Schutz zu lösen. Denn alle diese Programme können auch als allgemeine Passwort-Knacker verwendet werden.
Vergessen Sie häufiger Ihr Passwort, hilft Ihnen ein Passwort-Manager: so verwalten Sie Ihre Passwörter.

Achtung: Die folgende Anleitung dürfen Sie nur für Ihre eigenen Dateien anwenden. Andernfalls können Sie sich strafbar machen.

Passwort für Blattschutz bei Excel entfernen

Für diese Anleitung benötigen Sie das Programm 7-Zip, das Sie beispielsweise bei heise download herunterladen können: https://www.heise.de/download/product/7-zip-13139

Folgen Sie dann unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Kurzanleitung

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Excel-Datei und anschließend im Menü "7-Zip" auf "Öffnen".
  2. Machen Sie dann einen Doppelklick auf "xl".
  3. Öffnen Sie den Ordner "worksheets". Darin sollten sich mehrere Dateien namens "sheet[].xml" befinden. Anstelle von [] finden Sie eine Nummer. Wählen Sie das Excel-Blatt ("Sheet") aus, dessen Passwort Sie löschen möchten, beispielsweise "sheet1.xml". Ziehen Sie diese Datei auf Ihren Desktop.
  4. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen Sie unter "Öffnen mit" die Option "Editor" aus. Damit öffnen Sie die Datei im Word Editor.
  5. Drücken Sie die Tastenkombination [Strg] + [F] und suchen Sie nach "protection". Dieses sollte sich im Anfang eines Befehls befinden, der etwa wie im Folgenden aussieht.

    Um dies übersichtlicher zu gestalten, wurden hier Zeilenumbrüche anstelle von Leerzeichen eingefügt. Anstelle von [Zeichenfolge] befindet sich bei Ihnen eine tatsächliche Zeichenfolge, die den Hashwert Ihres Sheets angibt.

    <sheetProtection algorithmid="SHA-512"
    name="SHA-512"
    hashValue="[Zeichenfolge]=="
    saltValue="IOM2Qss+VeqAW+EqsKDTpw=="
    spinCount="100000"
    sheet="1"
    objects="1"
    scenarios="1"/>

  6. Löschen Sie den gesamten Befehl von "<sheet Protection" bis zum nächsten "/>".
  7. Speichern und schließen Sie die Datei.
  8. Verschieben Sie die sheet[].xml-Datei wieder zurück in den per 7-Zip geöffneten Ordner "worksheets".

Mehr zum Thema: