Internet Explorer funktioniert nicht mehr - Was tun?

Der Internet Explorer steht trotz großer Konkurrenz durch Chrome und Firefox immer noch an dritter Stelle der meistgenutzten Browser in Deutschalnd. Und zwar sogar noch vor seinem Nachfolger Microsoft Edge. Umso ärgerlicher ist es, wenn plötzlich die Fehlermeldung "Internet Explorer funktioniert nicht mehr" aufploppt und das weitere Surfen verhindert. Wir erklären Ihnen, welchen Parametern Sie in so einem Fall Beachtung schenken sollten und wie Sie das Problem schnellstmöglich wieder beheben können.

Erste Schritte

Bevor Sie ins Detail gehen, überprüfen Sie am besten zunächst, ob die aktuelle Version des Programms installiert ist. Welche Version gerade die aktuellste ist erfahren Sie auf der Webseite des Windows-Supports. Updates tragen zur Verbesserung der Lauffähigkeit Ihres Browser durch erneuerte Systemdateien und geschlossene Sicherheitslücken bei. Um zu überprüfen, welche Version des Internet Explorers bei Ihrem Rechner vorliegt, gehen Sie wie folgt vor: Unter "Extras" gehen Sie auf den Punkt "Info". Es öffnet sich automatisch ein Fenster, in dem Ihnen die Version Ihres Internet Explorers angezeigt wird.

Sollten Sie Ihren Internet Explorer updaten wollen, öffnen Sie auf Ihrem Rechner einfach die "Einstellungen".In den "Einstellungen" gehen Sie auf "Update und Sicherheit" und gelangen automatisch zum "Windows Update". Hier können Sie sich die neueste Version herunterladen und installieren.

Um Fehler zu vermeiden, sollten Sie auch einen Blick auf Ihren Windows Treiber werfen. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Treiber aktualisieren können. Eine weitere Möglichkeit zur Lösung des Problem kann die Überprüfung auf Schadsoftware sein. Lassen Sie dazu Ihr vorinstalliertes Virenprogramm durchlaufen oder laden Sie sich eine kostenfreie Scan-Software herunter. Im folgenden haben wir für Sie drei Lösungsansätze, um ihren Internet Explorer wieder zum Laufen zu bringen.

Add-Ons deaktivieren

Browser Add-Ons sind zwar vorteilhaft für die Darstellung einiger Internetinhalte oder zur Steigerung der Effektivität, allerdings können Sie auch dazu beitragen, dass Software nicht mehr richtig funktioniert. Probieren Sie zunächst, ob Sie das Problem durch die Deaktivierung der Add-Ons beheben können.

Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich unsere Kurzanleitung an.

Internet Explorer zurücksetzen

Tipp: Bevor Sie Ihren Browser neu aufsetzen, lohnt es sich vorab Ihre Internet-Explorer-Favoriten zu exportieren. So gehen keine Ihrer Daten verloren.

Folgen Sie dann unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schauen Sie sich die Kurzanleitung an.

Internet Explorer deaktivieren

Wenn Ihnen immer noch die Fehlermeldung angezeigt wird, scheint ein tiefergehendes technisches Problem vorzuliegen. Da eine Deinstallation nicht möglich ist, sollte der Internet Explorer einmal deaktiviert und wieder aktiviert werden. Hier erklären wir Ihnen, wie Sie den Internet Explorer deaktivieren.

Kurzanleitung: Add-Ons deaktivieren

  1. Klicken Sie auf "Extra" und dort weiter auf "Add-Ons verwalten".
  2. Im neu geöffneten Fenster markieren Sie alle Add-Ons und gehen auf "Alle deaktivieren". Danach können Sie das Fenster "Schließen".

Kurzanleitung: Internet Explorer zurücksetzen

  1. Gehen Sie auf das Zahnrad-Symbol ("Extras"). Hier klicken Sie weiter auf "Internetoptionen".
  2. Wechseln Sie nun in die Registrierkarte "Erweitert" und gehen Sie dann auf "Zurücksetzen".
  3. Die Eingabe "Zurücksetzen" wiederholen Sie im neuen Fenster. Danach können Sie es schließen.
  4. Starten Sie abschließend Ihren Rechner neu.