PUR

LAN über Steckdose - so funktioniert's


Bild: <span>anystock/Shutterstock.com</span>

Neue Technologien erlauben die Übertragung von Internetsignalen über die elektrische Hausinstallation. Dabei werden sogenannte Powerline-Adapter benutzt, die das Routersignal abgreifen und umwandeln. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige über die Powerline-Technik.

So funktioniert LAN über die Steckdose

Um Internet aus der Steckdose zu bekommen, benötigen Sie sogenannte Powerline-Adapter. Der Hersteller Devolo bietet die Adapter auch unter dem Namen "DLAN" an. Für eine Internetverbindung aus dem Stromnetz brauchen Sie mindestens zwei solcher Adapter. Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Ein Adapter wird in der Nähe des Routers in eine Steckdose gesteckt und dann per LAN-Kabel mit dem Router verbunden. Den zweiten Adapter platzieren Sie dann in einer beliebigen Steckdose im Haus. Wichtig ist, dass sich beide Adapter in demselben Stromnetz befinden. Nach einer einfachen Konfiguration bzw. Einbindung ins Routernetzwerk können die Powerline- bzw. DLAN-Adapter auch schon mit ihrer Arbeit beginnen. Dabei wird das Internetsignal aus dem Router an den angeschlossenen Adapter weitergeleitet. Die verbaute Technik im Adapter wandelt das Signal so um, dass es über die Stromleitung weitertransportiert werden kann. Das Signal wird also auf die Hausspannung aufmoduliert. Der empfangende, zweite Powerline-Adapter empfängt das modifizierte Stromsignal über die Steckdose und filtert dabei das Internetsignal heraus. Dieses kann dann entweder über einen verbauten LAN-Anschluss per Netzwerkkabel abgegriffen oder per WLAN abgerufen werden.

Die Powerline-Technologie hat den Vorteil, dass dicke Betonwände oder Decken nun kein unüberwindbares Hindernis für den WLAN-Router mehr darstellen. Sie können mit den Adaptern also mühelos das ganz Haus mit schnellem Internet versorgen, ohne dabei meterlange Ethernet-Kabel verlegen zu müssen.

Viele Modelle nutzen zusätzlich eine Technologie, die als WLAN-Mesh bezeichnet wird. Durch dieses Feature wird die Reichweite und die Empfangsstärke des WLAN-Signals verbessert. Das funktioniert dadurch, dass mehrere WLAN-Geräte (Router, Powerline-Adapter) als Knotenpunkte - oder eben auch "Maschen" (engl. "Mesh") im Drahtlosnetzwerk fungieren. Das WLAN-Netz wird dabei aber nicht in mehrere Netze aufgeteilt, sondern zu einem großen zusammengefasst.

Um Ihnen einen Überblick über die verfügbaren Powerline-Modelle zu geben, haben wir Ihnen die besten und beliebtesten Powerline-Adapter zusammengefasst:

Devolo Magic 2 WiFi 6 Starter Kit

Das Powerline-Set von Devolo ist vor allem für Smart-Home-Benutzer empfehlenswert. Die Mesh-Funktionalität und das schnelle WiFi 6 bieten somit eine optimale Performance im ganzen Haus.

Preis: ca. 180 €

TP-Link Deco P9

Das TP-Link Powerline-Set ist günstig, zuverlässig und einfach einzurichten. Durch die hohe Kompatibilität funktioniert es mit jedem Router und bietet stabile Internetverbindungen über WLAN mit Mesh-Technologie.

Preis: ca. 130 €

AVM FRITZ!Powerline 1260E Set

Besonders für Fritz!Box-Nutzer ist dieses Powerline-Adapter-Set interessant. Die nahtlose Integration in bestehende Fritz!Box-Systeme und die schnelle 1200 MBit/s-Verbindung zeichnen dieses Set aus.

Preis: ca. 140 €


Mehr zum Thema: