json="{"targeting":{"kw":["Maus","Windows"],"cms":3989105}}"

PC-Maus hängt - was tun?

Ein Fehler unter Windows ist besonders ärgerlich: Wenn die Maus springt oder hängt. Dann kann die Benutzeroberfläche gar nicht mehr richtig bedient werden. Bevor Sie Ihre Maus direkt wegwerfen, sollten Sie erst unsere Methoden zur Fehlerbehebung ausprobieren. Möglicherweise ist es nur ein Software-Problem oder Ihre Maus ist einfach etwas verschmutzt.

Physische Komponenten prüfen

Diverse Fehler mit eingeschränkter Maus-Funktionalität sind tatsächlich keine Software-Fehler. Häufig liegt hier ein Problem mit der Hardware vor. Folgende Dinge sollten Sie deshalb überprüfen:

1. Ist der Computer eingestaubt?
Wenn sich zu viel Staub im Inneren Ihres PCs gesammelt hat, können sensible Kontakte durch kleine Staubkörner blockiert sein. Sie sollten Ihren Computer also regelmäßig reinigen. Um zu überprüfen, ob eine Verschmutzung vorliegt, öffnen Sie Ihren Computer und entfernen Sie dann vorsichtig den Staub aus dem Inneren.

2. Ist der Maussensor verschmutzt?
Schauen Sie sich den Sensor an der Unterseite Ihrer Maus an. Ist dieser verschmutzt oder staubig? Wenn ja, sollten Sie ihn mit einem weichen Tuch reinigen. Es kann zudem helfen, leicht auf den Sensor zu pusten. Bei einer Kugelmaus wird die Situation etwas schwieriger. Sie müssen zuerst die Kugel entfernen - dann können Sie den Sensor begutachten.

3. Funktioniert die USB-Verbindung?
Egal welchen Maustyp Sie verwenden: Überprüfen Sie die USB-Verbindung. Das bedeutet, dass Sie sowohl den USB-Slot an Ihrem Computer begutachten, als auch den USB-Anschluss an der Maus bzw. dem Sender. Wenn der Maus-Anschluss in Ordnung wirkt, sollten Sie ihn noch in einen anderen USB-Slot einstecken. Möglicherweise ist der vorher verwendete USB-Slot defekt, sodass das Maussignal nicht korrekt gesendet werden kann.

Bei Funkmäusen sollten Sie zudem sicherstellen, dass der Empfang zwischen dem USB-Sender und der Maus nicht gestört ist. Wenn das Signal nicht ordentlich zwischen Funkmaus und Computer ausgetauscht werden kann, kann die Maus springen.
Bei einer Kabelmaus müssen Sie hier noch zusätzlich das Mauskabel überprüfen. Kabelbrüche lassen sich leicht erkennen, da in den meisten Faällen dann auch die äußere Gummierung beschädigt ist.

4. Ist die Batterie in der Funkmaus leer?
Wenn sich die Batterie- oder Akkuladung in einer Funkmaus langsam dem Ende zuneigt, wird die Maus nicht mehr optimal mit Strom versorgt. Probieren Sie, eine neue Batterie in Ihre Maus einzulegen. Wie Sie Ihre alte Batterie dann entsorgen können, lesen Sie hier. Außerdem sollten Sie überprüfen, dass die Batterie nicht versehentlich ausgelaufen ist oder anderweitig die Kontakte im Mausinneren verschmutzt hat.

5. Geeigneter Untergrund?
Ein geeignetes Mauspad kann ebenfalls bei Problemen mit der Maus helfen. Vor allem ältere Mäuse haben mit mehrfarbigen Unterlagen noch Probleme. Die Maus sollte also nur auf glatten, einfarbigen Oberflächen verwendet werden - diese Voraussetzungen sind durch ein Mauspad optimal gegeben.

6. Welcher USB-Port?
Inzwischen sind neben den gängigen USB 2.0 Ports auch die USB 3.0 Ports immer weiter verbreitet. Diese sind meistens in blau gekennzeichnet. Ab und zu kann es zu Hardware-Problemen kommen, wenn die Maus in einem USB-Port steckt, mit dem sie nicht kompatibel ist. Sollten Sie beide USB-Port-Arten an Ihrem Rechner besitzen, stecken Sie die Maus einmal in einen Slot der jeweils anderen Art ein.

Probleme mit der Software

Tipp: Software-Probleme reparieren sich manchmal ganz von alleine, beispielsweise durch einen Neustart. Bevor Sie nun also die weiteren Software-Lösungen durchgehen, sollten Sie einen Neustart des Computers durchführen. Manchmal hilft das schon gegen Maus-Probleme.

1. Wird die Maus erkannt?
Wenn Ihre Maus sich gar nicht mehr bewegt, wird sie womöglich nicht vom Computer erkannt. Dann können Sie probieren, die Maus in einen anderen USB-Port zu stecken. Wenn dies auch nicht funktioniert, ist Ihre Maus womöglich kaputt oder hat fehlende/veraltete Treiber.

2. Sind die Maus-Treiber auf dem aktuellen Stand?
Eine fehlerhafte Mausbewegung kann auch durch veraltete Treiber begünstigt werden. Im Normalfall lädt Windows die passenden Treiber automatisch herunter und hält diese auch auf dem aktuellen Stand. Überprüfen Sie am Besten über die Hersteller-Webseite Ihrer Maus, welche Treiberversion aktuell ist. Auf den meisten Hersteller-Websites können Sie auch direkt die aktuellen Treiber herunterladen.

3. Gibt es Programme, die auf Ihre Maus zugreifen?
Manche Mäuse kommen mit spezifischen Programmen, mit denen man Sonderfunktionen der Maus aktivieren kann. Manchmal führen Fehler in diesen Programmen, wie etwa der Logitech Gaming Software, zu einer Einschränkung der Maus-Funktionen.
Außerdem kann heruntergeladene Schadsoftware, wie etwa ein Trojaner, Zugriff auf Ihre Maus nehmen und diese extern kontrollieren. Wenn Ihre Maus sich also ohne Ihr Zutun von selbst bewegt, ist Vorsicht geboten. Sie sollten auf jeden Fall ein Antiviren-Programm benutzen, um diesen Fall auszuschließen. Wie Sie Ihren PC effektiv vor Viren schätzen, erfahren Sie in diesem Artikel.

4. Ausnahmefall: Maus funktioniert nur bei geöffnetem Taskmanager
Ihre Maus funktioniert nur, wenn Sie den Taskmanager im Vordergrund (also nicht minimiert) geöffnet haben? Hier kann ein Problem mit Realtek-Programmen vorliegen. Wenn Sie tatsächlich Realtek-Programme installiert haben, ist die Lösung einfach: Suchen Sie im Taskmanager nach dem Task "FMAPP Application" und beenden Sie den Task. Jetzt sollte Ihre Maus wieder einwandfrei funktionieren.

Bei dieser Datei handelt es sich um einen Hintergrundprozess eines Realtek-Programms. Diesen Prozess können Sie ohne Beeinträchtigungen schließen. Um ein erneutes Starten zu verhindern, müssen Sie Folgendes tun:
Öffnen Sie den Pfad, in welchem Sie das Realtek-Programm installiert haben, beispielsweise:

C:\Programme\Realtek\Audio\HDA\

Suchen Sie dort nach der Datei "FMAPP.exe" und ändern Sie Dateiendung. So können Sie die Datei beispielsweise "FMAPP.exe.txt" nennen. Da es sich nun nicht mehr um eine ausführbare Datei handelt, wird diese auch nicht automatisch gestartet.