Cookies löschen bei Google Chrome - so funktioniert's

Google Chrome speichert nutzer- oder nutzungsbezogende Daten von dir als sogenannte Cookies. Das können Einstellungen zur bevorzugten Sprache oder andere persönliche Informationen sein. Cookies kannst du ganz einfach löschen, damit bereits gespeicherte Daten von dir entfernt werden. Außerdem wird durch das Löschen von Cookies etwas Speicherplatz frei. Wie du vorgehen musst, zeigen wir dir im folgenden tipps+tricks-Artikel:

So löscht du die Cookies bei Google Chrome

  1. Öffne Google Chrome.
  2. Über die Tastenkombination [Strg] + [Shift] + [Entf] (Bei Mac: [command] + [Shift] + [Backspace]) öffnest du die Browserdaten. Hier findest du eine Übersicht über die Tasten bei Windows und Mac.
  3. Setze nun ein Häkchen vor "Cookies und andere Websiredaten".
  4. Oben rechts kannst du noch auswählen, für welchen Zeitraum die Daten gelöscht werden sollen.
  5. Klicke anschließend auf "Browserdaten löschen" und die Cookies sind aus Google Chrome gelöscht.