json="{"targeting":{"kw":["Windows","initialisieren","Festplatten"],"cms":4051142}}"

Festplatte initialisieren unter Windows

Wenn die neue externe Festplatte oder die frisch eingebaute SSD unter Windows nicht erkannt wird, herrscht erst einmal Frust. Doch das ist oft gar nicht nötig! In den meisten Fällen ist nämlich kein Hardwaredefekt dafür verantwortlich. Der Hintergrund ist, dass Windows eine unformatierte Festplatte zunächst initialisieren muss. Was sich kompliziert anhört, ist zum Glück in wenigen Schritten erledigt.

Festplatte initialisieren: Wann ist es nötig?

In der Praxis werden Sie wohl nur in den seltensten Fällen in die Verlegenheit kommen, eine Festplatte zu initialisieren. Vor allem externe Festplatten sind in der Regel mit einer Windows-Partition im Dateiformat NTFS oder FAT32 vorformatiert. In diesem Fall erkennt Windows die Datenträger automatisch, sobald Sie sie mit dem PC verbinden. Auch teilt Windows den Platten automatisch einen Laufwerksbuchstaben zu.

Ganz anders bei Festplatten, die ohne Partition ausgeliefert werden oder unter einem anderen Betriebssystem, etwa macOS oder Linux, formatiert wurden. Diese erkennt Windows in der Regel nicht. Im Explorer tauchen die Laufwerke dementsprechend nicht auf. Die Lösung: Initialisieren Sie die Festplatte!

So initialisieren Sie eine neue Festplatte unter Windows

Eine Festplatte unter Windows zu initialisieren ist wie bereits erwähnt schnell erledigt. Wir zeigen Ihnen den Vorgang unter Windows 10. Die Vorgehensweise in den älteren Windows-Versionen Windows 8.1 und Windows 7 ist aber identisch. Und so geht's:

  1. Öffnen Sie das Ausführen-Menü von Windows mit [Windows] + [R].
  2. Geben Sie den Befehl "diskmgmt.msc" in das Feld ein und klicken Sie auf "OK", um die Datenträgerverwaltung von Windows zu öffnen.
  3. Hier listet Windows alle verbundenen Datenträger wie Festplatten und USB-Sticks auf - auch solche, die nicht im Explorer gelistet sind. Sie finden die Zusammenstellung unten im Hauptfenster.
  4. Suchen Sie hier einen Eintrag nach dem Schema "Datenträger X: Nicht initialisiert". Klicken Sie diesen Eintrag mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag "Datenträgerinitialisierung".
  5. Windows fragt Sie nun, welche Form der Paritionierung Sie für die neue Platte festlegen wollen. In der Regel wählen Sie hier einfach das modernere System "GPT". Wenn es sich um eine Festplatte mit mehr als zwei Terrabyte Kapazität handelt oder Sie mehr als vier Partitionen einrichten wollen, ist das ohnehin Pflicht.
  6. Das war es auch schon! Die Festplatte wird nun als "Online" angezeigt. Nun müssen Sie sie lediglich partitionieren und Ihr einen Laufwerksbuchstaben zuordnen. Wie Sie eine Festplatte partitionieren können, zeigen wir Ihnen hier.