PUR

Netzabdeckung prüfen - so geht's


Bild: <span>Shutterstock/Juan Aunion</span>

Die großen Netzanbieter Vodafone, Telekom und O2/E-Plus sind nicht in allen Regionen gleich gut erreichbar. Bevor Sie sich also für einen Anbieter entscheiden oder wenn Ihr Empfang einfach nicht ausreichend scheint, können Sie online die jeweilige Netzabdeckung prüfen.

So testen Sie die Netzabdeckung

Im Folgenden finden Sie für die drei großen Mobilfunkanbieter die Netzabdeckungs-Karten:

Telekom

Auf dieser Karte können Sie die verschiedenen Generationen der Mobilfunknetze auswählen und sogar nach Ihrem derzeitigen Standort suchen, um einen genauen Überblick über die Situation zu erhalten. Sie finden sie hier: https://www.telekom.de/start/netzausbau.


Vodafone

Die Netzkarte von Vodafone zeigt Ihnen ganz genau, wie schnell das mobile Internet ist. Mit Hilfe der Legende können Sie die Geschwindigkeiten einfach ablesen. Die Karte finden Sie hier: https://www.vodafone.de/hilfe/netzabdeckung.html.


O2/E-Plus

Wenn Sie auf dieser Karte nach Ihrem aktuellen Standort suchen, erhalten Sie zu den verschiedenen Netzwerk-Generationen Informationen über den Empfang im Freien sowie in Gebäuden. Die Karte befindet sich hier: https://www.o2online.de/service/netzabdeckung/.


Netzabdeckung verstehen

Im Folgenden erklären wir Ihnen einige Begriffe, die Sie im Zusammenhang mit der Netzabdeckung kennen sollten:

  • Download-Geschwindigkeit: Die Geschwindigkeit, mit der Daten von der Quelle auf Ihr mobiles Gerät übertragen werden. Einige Beispiele für Funktionen, die von der Download-Geschwindigkeit beeinflusst werden: Das Streamen von Liedern oder Videos, das Surfen im Internet und der Empfang von Whatsapp-Nachrichten.
  • Upload-Geschwindigkeit: Die Upload-Geschwindigkeit ist die Geschwindigkeit, mit der Daten vom mobilen Gerät eines Benutzers ins Internet übertragen werden können. Für die meisten Konsumenten mag die Download-Geschwindigkeit wichtiger sein als die Upload-Geschwindigkeit, aber diejenigen, die Inhalte wie Social-Media-Beiträge schnell hochladen wollen, werden dies zu schätzen wissen.
  • Latenz: Bezieht sich auf die Verzögerung zwischen dem Zeitpunkt, an dem die Informationen auf der Übertragungsseite des Netzwerks entstehen, und dem Zeitpunkt, an dem sie auf einem mobilen Gerät ankommen.
  • 2G, 3G, 4G & 5G: Die Generation der mobilen Netzwerke. Das G steht für Generation und je höher die Zahl, desto aktueller die Generation. 5G ist kürzlich in Deutschland eingeführt worden - und das neue Netz verspricht viel schnellere Upload-Geschwindigkeiten (vor allem in überfüllten Gebieten), jedoch sind noch weitere Forschungen zum aktuellen Abdeckungsgrad erforderlich.
  • Geographische Abdeckung: Der Grad der Abdeckung über die gesamte Landmasse Deutschlands.
  • Abdeckung der Bevölkerung: Der Prozentsatz der Einwohner Deutschlands, die über ein ausreichendes Signal verfügen, um sich mit einem bestimmten Mobilfunknetz zu verbinden.
  • Verfügbarkeit: Der Anteil der Zeit, in der Mobilfunknutzer ein bestimmtes Verbindungsniveau im Netz eines Mobilfunkbetreibers erleben. Im Gegensatz zur geografischen oder bevölkerungsbezogenen Abdeckung misst die Verfügbarkeit, wie oft Benutzer auf ein bestimmtes Netz, z.B. das 4G-Netz, zugreifen können.

Mehr zum Thema: