Zum Download
4,1
20 Stimmen
514
42
30
20
14
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos; ab 29,95 EUR (Recover Keys)
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows NT, Windows 2000, Windows ME, Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: 906 KByte
Downloadrang: 33
Datensatz zuletzt aktualisiert: 27.06.2017
Alle Angaben ohne Gewähr

Mithilfe des Magical Jelly Bean Keyfinder kann man alle Produktkeys, Lizenzschlüssel und Seriennummern von Microsoft-Windows- und Microsoft-Office-Versionen sowie einiger anderer Programme aus der Windows-Registry auslesen. Diese lassen sich anzeigen und auch in Form von TXT- oder CSV-Dateien ausgeben. Einige Registry-Daten lassen sich mithilfe des Tools auch verändern.

Keys und Nummern auslesen - Windows- und Office-Versionen retten

Dass man mit dem Magical Jelly Bean Keyfinder die Lizenz-Keys und Seriennummern auslesen kann, kann in vielen Situationen helfen. Am naheliegendsten ist die simple Neuinstallation eines der besagten Programme. Für diese braucht man den jeweiligen Schlüssel - hat man den etwa verloren, kann man ihn sich mit dem Tool zurückholen. Es geht aber noch weiter. Ist beispielsweise die fragliche Windows-Version so stark beschädigt, dass sie nicht mehr bootfähig ist, kann man den entsprechenden Schlüssel trotzdem noch mithilfe einer anderen, verbundenen Festplatte und dem Magical Jelly Bean Keyfinder auslesen. Mit diesem lässt sich Windows dann erneut aufsetzen. Alle ausgelesenen Keys kann man auch in Textdateien speichern und ausdrucken.

Darüber hinaus kann die Freeware auch bestimmte Daten der Installationen verändern - etwa den Benutzernamen oder die Firmenangabe.

Portabel, erweitert und kostenpflichtig - die Recover-Keys-Version

Magical Jelly Bean Keyfinder ist in der Standardausführung kostenlos. Alternativ kann man sich gegen Aufpreis auch den erweiterten Funktionsumfang der Recover-Keys-Version zulegen. Diese ermöglicht unter anderem auch die portable Nutzung ohne Installation sowie das Auslesen von laut Hersteller mehr als 8000 Nicht-Microsoft-Programmkeys. Darüber hinaus lassen sich auch im Netzwerk verbundene Rechner aus der Ferne auf Seriennummern und Produktschlüssel durchforsten. Hat man diese einmal alle gescannt, lassen sie sich mit der Recover-Keys-Version auf im HTML-, Word-, Excel-, XML- und PDF-Format ausgeben und abspeichern.

Trojaner-Fehlalarme und Key-Suche auf Macs

Möchte man auch auf Mac-Rechnern Seriennummern und Lizenzschlüssel auslesen, kann man vom Hersteller das Mac-Pendant zum Magical Jelly Bean Keyfinder nutzen - den Mac Product Key Finder. Bei allen Versionen gilt zu beachten, dass manche Malware-Scanner die Software als Trojaner erkennen und entsprechend melden. Das liegt an der Funktionsweise des Programms und kann für gewöhnlich entsprechend ignoriert werden. Gegebenenfalls muss man eine entsprechende Ausnahme oder Genehmigung für das Key-Backup-Tool einrichten.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren