4,3
637 Stimmen
5449
480
330
219
159
Hersteller: Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Open Source, Kostenlos
Betriebssystem: Android, Mac, Windows, Linux, Windows 7, Windows 8, Windows 10, Windows Vista, iOS
Download-Größe: 128730 KByte
Downloadrang: 18
Datensatz zuletzt aktualisiert: 07.02.2023
Alle Angaben ohne Gewähr

Mozilla Firefox ist ein freier und kostenloser Internet-Browser zur Anzeige von Web-Inhalten. Neben Webseiten und interaktiven Web-Anwendungen unterstützt der Browser auch PDF-Dateien, die sich mit dem integrierten PDF-Editor um eigenen Text und Zeichnungen erweitern lassen. Der Funktionsumfang ist durch eine Vielzahl von meist kostenlosen Add-ons erweiterbar.

Opera-Browser im Test: Alternative zu Chrome und Firefox?

Firefox

Browser-Alternative zu Microsoft und Google

Firefox basiert auf der eigenständigen Quantum-Engine und nicht auf der weit verbreiteten Chromium-Engine, die von Google Chrome, Microsoft Edge oder Opera genutzt wird. Er stellt damit eine unabhängige Alternative zu den genannten Browsern dar.

Passwortverwaltung und Synchronisation mit Firefox

Mozilla Firefox hat eine Passwortverwaltung mit an Bord. Sofern der Anwender dies erlaubt, speichert der Manager Nutzernamen sowie Passwörter und fügt sie bei erneutem Besuch der jeweiligen Webseite automatisch in die passenden Textfelder ein. Mithilfe eines optionalen Master-Passworts lässt sich diese Funktion zusätzlich absichern. So kann man vermeiden, dass sich Fremde Zugriff auf die eigenen Passwörter und Accounts verschaffen, wenn man den Raum verlässt. Darin gespeicherte Passwörter synchronisiert Mozilla Firefox optional. Dazu können Nutzer einen Firefox-Account erstellen, mit dem sich geräteübergreifend nicht nur Passwörter, sondern auch Lesezeichen, Add-ons und mehr synchronisieren lassen, wobei nicht alle Add-ons auf jedem Betriebssystem zur Verfügung stehen. Firefox bietet daneben einige dedizierte Privatsphäre-Einstellungen, wie auch einen Tracking-Schutz.

Privates Surfen

Schaltet man beim Surfen auf den Privaten Modus (Inkognito-Modus) um, hinterlässt man weniger Surf-Spuren und schützt so die Privatsphäre. Der private Modus sorgt dafür, dass Suchanfragen, Download-Protokolle, Formulardaten, Cookies und temporäre Internet-Dateien nicht gespeichert werden. Damit können nicht nur Webseiten nicht auf Verläufe zurückgreifen, sondern auch niemand, der lokal an den Computer gelangt. Diese Daten können aber, wie auch bei Chrome, Edge oder Opera im Nachhinein mithilfe der Funktion "Neueste Chronik löschen" entfernt werden. Allerdings muss man dann den Zeitraum angeben, wenn man nicht alle gespeicherten Chronik-Daten löschen will. Darüber hinaus ist ein zusätzlicher Mixed-Content-Blocker aktiviert. Durch diesen können HTTPS-Dokumente keine unverschlüsselten Inhalte im Nachhinein laden, was sogenannte "Man in the middle"-Angriffe verhindert.

Firefox mit Add-ons erweitern

Mozilla Firefox ermöglicht durch diverse zusätzliche Add-ons den Funktionsumfang und das Aussehen zu erweitern, zu verbessern und dem persönlichen Geschmack anzupassen. Ein Beispiel dafür ist die "Personas" genannte Firefox-Erweiterung, die Werkzeuge zur Anpassung des Look & Feel liefert. All diese Erweiterungen lassen sich über den Firefox-Addon-Store hinzufügen. Welche Firefox-Erweiterungen sich besonders lohnen, haben wir in unserem zugehörigen Themen-Special zusammengestellt - darunter etwa Skriptblocker, Tools für Video-Downloads, Rechtschreibprüfung und vieles mehr.

Special: Empfehlenswerte Firefox-Add-ons

Varianten von Firefox

Der Browser ist nicht nur für den Desktop erhältlich, sondern auch als Firefox Mobile für Android-Smartphones und Tablets. Firefox Portable für Windows hingegen muss man nach dem Download nur entpacken – so lässt sich der Browser auch ohne Installation auf fremden Windows-Rechnern etwa von USB-Sticks aus starten. Entwickler und Technik-Fans können außerdem bei Mozilla die aktuellen Beta-Versionen und Nightly Builds von Firefox herunterladen.

Alternativen zu Firefox

Firefox bietet einige zusätzliche Privatsphäre-Einstellungen. Allerdings findet man solche Einstellungen auch bei den Chromium-basierten Browsern, wie beispielsweise Brave, der noch dazu einen Tor-Browser-Zugang integriert hat und damit noch mehr Privatsphäre bietet. Alternativen zu Mozilla Firefox sind Google Chrome, Microsoft Edge, Opera, Vivaldi, Brave, Safari oder der Tor Browser.

Häufige Fragen zu Firefox

Wir haben einige häufige Fragen zu Firefox zusammengestellt, die wir im Folgenden beantworten.

Ist der Firefox Download kostenlos?

Ja, der Firefox Download ist wie die Nutzung von Mozilla Firefox kostenlos.

Für welche Betriebssysteme gibt es Firefox?

Der Mozilla Firefox Download ist für die Betriebssysteme Windows 10 und macOS sowie unter anderem die Linux-Distributionen Ubuntu, Linux Mint und openSUSE möglich. Zudem gibt es eine Firefox App für das iPhone und iPad sowie das Smartphone und Tablet mit Android.

Muss ich Firefox installieren?

Nein, denn Firefox gibt es alternativ als portable Version Firefox Portable, die ohne Installation auch vom USB-Stick aus läuft.

​Warum funktionieren alte Add-ons nicht mehr?

Bei Firefox wurde mit der Version 54 eine neue Technik für Add-ons eingeführt, die sogenannte WebExtensions-API. Die alte Technik für die Add-ons wurde später mit der Version 57 komplett abgeschaltet. Deswegen funktionieren heute nur noch Add-ons, die die WebExtensions-API nutzen.

Kann ich Firefox ohne Neuinstall frisch aufsetzen?

Ja, das geht. Wenn Firefox nicht wie gewünscht läuft, liegt das durchaus an Problemen mit Add-ons oder Benutzereinstellungen. Deswegen kann man Firefox unter Windows frisch aufsetzen, indem dessen Benutzerordner C:\Benutzer\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\Mozilla\ zum Beispiel in C:\Benutzer\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\Mozilla-alt\ umbenannt wird. Beim Neustart von Firefox legt der Browser einen neuen Ordner Mozilla an, wonach man allerdings Firefox neu einrichten, Lesezeichen importieren und Add-ons neu installieren muss.

Was ist die Mozilla Foundation?

Neben den stetigen Arbeiten am hauseigenen Browser, konzentriert sich das Unternehmen Mozilla auch auf die gemeinnützige "Mozilla Foundation". Die Mozilla Foundation engagiert sich besonders im Bereich der Bewegung für ein (weltweit) offenes Internet, das allen Menschen gleichermaßen zugänglich ist.


Tipps & Tricks zu Firefox:

Siehe dazu auch:

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren