Zum Download
3
3 Stimmen
51
40
31
20
11
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Android, keine näheren Angaben, Ice Cream Sandwich (4.0 - 4.0.4)
Download-Größe: 4598 KByte
Downloadrang: 294
Datensatz zuletzt aktualisiert: 16.01.2018
Alle Angaben ohne Gewähr

Auch in Zeiten von HTML5 ist Flash noch eine genutzte Technologie für Videos und Webseiten. Deswegen braucht man gegebenenfalls im Browser einen Flash Player, der SWF-Dateien abspielt, wenn Videoplattformen und andere Webseiten keine Alternative anbieten. Unterwegs ist der Adobe Flash Player für Android hilfreich, um Flash-Videos auf dem Smartphone oder Tablet zu sehen.

Der Adobe Flash Player für Android

Seit Jahren wird der Flash Player für Android-Geräte nicht weiterentwickelt und ist nicht im Google Play Store erhältlich. Dennoch kann man die letzten APK-Dateien der Android-App vom 10.9.2013 herunterladen, für die es voraussichtlich kein Update mehr geben wird und somit enthaltene Sicherheitslücken nicht geschlossen werden.

Der Adobe Flash Player für Android ist manuell zu installieren. Dazu ist die APK-Datei von der Adobe-Herstellerseite oder von uns via Download-Knopf auf das Android-Gerät herunterzuladen. Im nächsten Schritt geht man in die Einstellungen des Smartphones oder Tablets und erlaubt dort die Installation von Apps aus unbekannten Quellen. Nun wählt man die heruntergeladene Datei aus, die nach kurzer Rückfrage installiert wird. Zur Sicherheit sollte das Installieren von Apps aus unbekannten Quellen danach wieder untersagt werden.

Einstellungen für den Flash Player vornehmen

Ein Fingertipp auf das Icon "Flash Player Settings" öffnet die Webseite für die Einstellungen im gewünschten Browser. Nachdem der Browser die Webseite geladen hat, kann man die Vorgaben für den "Lokalen Speicher" und das "Peer-Assisted-Networking" vornehmen. Dabei sollten sicherheitsbewusste Nutzer das lokale Speichern nie gestatten oder den lokalen Speicher zumindest regelmäßig löschen, um keine Surfspuren zu hinterlassen.

Nach der Installation und Einrichtung des Adobe Flash Player für Android auf dem Mobilgerät, kann man nach dem Aufruf einer Webseite die dort eingebetteten Flash-Videos ansehen und anderen Flash-Inhalte nutzen.

Sicherheit von Flash

Flash ist über die Jahre in Kritik geraten da immer wieder Sicherheitslücken in Adobe Flash auftraten. Entsprechend bestand zeitweise sogar ein sehr hohes Risiko, sich über Flash-Inhalte Schadsoftware beim Surfen einzufangen. Deswegen muss mittlerweile in Firefox und Google Chrome konkret die Nutzung von Flash erlaubt werden. Und natürlich ist eine Antivirus-Software zu empfehlen, die einen Schutz beim Surfen bietet, was bei kostenlosen Antivirus-Programmen nicht immer der Fall ist.

Alternative zu Flash

Heute ist Flash für das Sehen von Videos kaum noch nötig, da Video-Inhalte in der Regel mit dem MPEG-4-Video-Codec h.264 angeboten werden. Dieser wird von vielen Browsern unterstützt, sodass sich Videos auf Portalen wie YouTube und Vimeo ohne weitere Software ansehen lassen.

Auch der Trend Flash für interaktive Webseiten zu nutzen ist mit der Alternative HTML5 vorbei. Moderne Webseiten nutzen kein Flash, sodass man nur in Ausnahmefällen den Flash Player braucht, um eine alte Flash-Webseite zu nutzen.

Fazit

Der Adobe Flash Player für Android ist im Prinzip nur als Notlösung geeignet, um Webseiten zu nutzen und Videos zu sehen, die auf Flash basieren. Da die Software jahrelang kein Update erhalten hat, stellt sie gegebenenfalls ein Sicherheitsrisiko dar, wenn Schadsoftware bekannte aber nicht darin geschlossene Sicherheitslücken ausnutzt.

Im normalen Surf-Alltag spielt Flash keine Rolle mehr, sodass der Adobe Flash Player für Android nur im Ausnahmefall und mit Bedacht eingesetzt und danach wieder deinstalliert werden sollte. Hinzu kommt, dass die erhältlichen Apps nur die Android-Versionen 2.x, 3.x und 4.0.x laut Hersteller unterstützen und nicht für die aktuellen Versionen des Betriebssystems Android programmiert wurden.

​Tipps & Tricks zu Adobe Flash Player für Android:

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren