4,1
64 Stimmen
543
45
36
21
19
Hersteller: Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Open Source
Betriebssystem: Linux, OS X, keine näheren Angaben, Windows, keine näheren Angaben, Windows 8, Windows 10, Windows 11
Download-Größe: 242653 KByte
Downloadrang: 329
Datensatz zuletzt aktualisiert: 04.04.2022
Alle Angaben ohne Gewähr

Wie fad wären Spiele-Welten ohne 3D-Animationen? Deswegen bedarf es einer Software, die beim Gestalten der virtuellen 3D-Realität hilft. Die Open-Source-Software Blender unterstützt Designer sowie Entwickler und gestaltet 3D-Animationen und 3D-Modelle für das private Hobby oder den professionellen Einsatz. Dazu bietet die 3D-Modeling-Software Blender einen großen Funktionsumfang, bedarf aber auch wie andere Profisoftware etwas Einarbeitungszeit.

Blender

3D-Gestaltung für Job und Hobby

Das Blender zu den besten Open-Source-Programmen gehört, liegt an den vielen Funktionen, mit denen die Freeware bei der 3D-Gestaltung punkten kann und kaum Wünsche offen lässt, wenn es um das Entwerfen und Modellieren von 3D-Objekten sowie Animationen geht. Deswegen lässt sich Blender für Videos, Bilder oder Games einsetzen.

Wer aber ausschließlich Videos schneiden möchte, sollte vielleicht dennoch auf kostenlose Videoschnitt-Programme für Windows, Mac und Linux zurückgreifen, die sich besser für Hobby-Filmer eignen.

Modeling, Sculpting, Animation und Rigging mit Blender

An Funktionen bietet Blender unter anderem Objekt- und Figuren-Sculpting mit verschiedenen Pinseln, Spiegelungen, Modellierung mit N-Gon- sowie Skript-Unterstützung, Rigging für die Bewegungsmöglichkeiten von Figuren, Animation mit Sound-Synchronisierung und automatisch oder individuell definierten Bewegungen. Komplexe Partikel-Simulationen, eine komplette Spiel-Engine sowie Videoschnitt und Effekte ergänzen dies.

Benutzeroberfläche und Erweiterungen

Blender unterstützt den Nutzer durch eine modulare Benutzeroberfläche, auf der sich die Funktionen und Werkzeuge nach dem eigenen Geschmack zusammenstellen lassen. Damit hört die Flexibilität von Blender aber nicht auf. Denn die Software lässt sich um Funktionen erweitern, wie man es auch bei anderer Profisoftware gewohnt ist. Dazu bringt Blender selbst einige Add-ons mit, die nur noch aktiviert werden müssen. Zudem lassen sich fehlende Funktionen selbst mit Python programmieren und so der Funktionsumfang der Grafik-Software erweitern.

Blender für Profis und Einsteiger

Der Funktionsumfang von Blender bietet für Profis viele Gestaltungsmöglichkeiten. Aber auch für Einsteiger ist Blender geeignet, denn die kostenlose Freeware erspart hohe Kosten, die für andere 3D-Software anfallen würden. Den Einstieg in die gerade für Anfänger nicht selbsterklärende Bedienung erleichtert unsere Einführung in Blender. Alternativ hilft die Blender-Community mit Tutorials, die die grundlegende Funktionsweise des Programms und die Profi-Funktionen erklären.

Siehe dazu auch:

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren