Diamond Cut

Diamond Cut Productions, Inc. c/o DBS GmbH

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
3
4 Stimmen
51
41
30
21
11
Hersteller: » Zur Website
Preis: 199 EUR
Lizenz: Testversion
Betriebssystem: Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7
Download-Größe: 14028 KByte
Downloadrang: 13025
Datensatz zuletzt aktualisiert: 08.06.2010
Alle Angaben ohne Gewähr

Diamond Cut dient zur Säuberung, Restaurierung und Klangverbesserung von Audiomedien jeglicher Art. Die deutsche Bedienoberfläche soll fast vollständig per Tastaturkürzel und damit ohne Maus bedienbar sein.

Zu den Funktionen, Filtern und Effekten gehört unter anderem der Big Click Filter, der für das Bearbeiten von besonders großen Knacksern und Rumplern entwickelt wurde, wie sie von zerbrochenen und wieder zusammengeklebten Schallträgern herrühren, oder von Schallplatten, die sehr stark oder tief verkratzt sind. Die Funktionen des Direct Spectral Editing (DSE) nutzen die Spektrogramm-Ansicht für die zu bearbeitenden Signale; damit soll man breitbandige Störgeräusche beseitigen können, beispielsweise Rücken von Stühlen während eines Livekonzertes oder Zuschauergeräusche.

Per Subharmonic Synthesizer lässt sich einer Audioaufnahme "Subbass" hinzufügen; dazu filtert das Programm den Bassbereich des Spektrums aus, halbiert die Frequenzen und fügt sie dem Ausgangsmix hinzu. Sinngemäß arbeitet der Overtone Synthesizer im oberen Bereich des Audiospektrums. Mit der Scrub-Funktion spielt man mittels Mauszeiger gesteuert einen bestimmten Teil einer Wavedatei in der Geschwindigkeit und Richtung proportional zur Mausbewegung ab.

In der Version 8 wurden die eingebauten Brennfunktionen für konforme Audio-CDs und Daten-CDs/DVDs verbessert und erweitert. Die Zahl der nutzbaren Audio- und Multimedia-Dateiformate wurde weiter erhöht. (uh)

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren