4,1
98 Stimmen
558
420
34
26
110
Hersteller: Zur Website
Preis: ab 35,64 EUR
Lizenz: Kostenpflichtig, Kostenlos
Betriebssystem: Windows, keine näheren Angaben, Windows 7, Windows 8, Windows 10, OS X, keine näheren Angaben, Linux
Download-Größe: 3531 KByte
Downloadrang: 69
Datensatz zuletzt aktualisiert: 15.08.2022
Alle Angaben ohne Gewähr

WinRAR von RARLAB kann Dateien in einem komprimierten Archiv zusammenpacken. Die Software nutzt dafür das eigene RAR-Format, das andere Packprogramme durchaus entpacken können. Zudem unterstützt WinRAR weitere Archiv-Formate wie das ZIP-Format und dem von der DVD bekannten ISO-Format.

​WinRAR packt Dateien in komprimierte Archive

WinRAR ist plattformunabhängig und für Microsoft Windows, macOS, Linux und Android erhältlich. Dadurch lassen sich mit WinRAR erstellte Archive auf anderen Systemen entpacken. Die Bedienung ist über eine grafische Benutzeroberfläche oder über die Kommandozeile möglich. Sagt einem die Optik nicht zu, so stehen verschiedenen Skins zur Auswahl, mit denen man den Look von WinRAR seinem eigenen Geschmack anpassen kann.

WinRAR

Archive entpacken und erzeugen

Oft kommt ein Packprogramm zum Einsatz, um heruntergeladene Archiv-Dateien zu entpacken. Bei WinRAR sind dies insbesondere Archive im RAR-Format. Allerdings kann die Software auch Archive im Z-, CAB-, ARJ-, LZH-, TAR-, GZ-, TAR.GZ-, BZ2-, TAR.BZ2-, ACE-, UUE-, JAR-, ISO-, 7Z-, XZ- und ZIP-Format entpacken. Dabei lässt sich das Zielverzeichnis vorgeben und zudem, ob vorhandene Dateien übersprungen, ersetzt oder umbenannt werden sollen.

Den größten Funktionsumfang bietet WinRAR beim Packen und Erstellen von Archiven, wobei die Software aber nur Archive im RAR- und ZIP-Format erstellen kann. Die Dateien lassen sich in der grafischen Oberfläche von WinRAR auswählen oder durch Drag-and-Drop einem Archiv hinzufügen. Dabei sind Dateigrößen und Menge für viele Anwendungsbereiche nahezu unbegrenzt. Auch hier kann der Nutzer eigene Einstellungen vornehmen, verschlüsselte Archive erzeugen und zudem Multi-Volume-Archive, also Archive, die über mehrere Dateien verteilt sind. WinRAR erstellt auch selbstextrahierende Archive, die sich als EXE-Dateien ausführen lassen und selbst entpacken.

Shareware begrenzt nutzen oder Vollversion kaufen

WinRAR ist für 32- und 64-Bit-Systeme erhältlich und auch in der Sprache Deutsch (German) herunterladbar. Als Shareware lässt sich WinRAR kostenlos in vollem Funktionsumfang nutzt, allerdings erscheint nach 40 Tagen ein Hinweis, dass man die Vollversion kaufen oder die Freeware löschen muss. Wer deswegen lieber ein anderes Packprogramm bevorzugt, kann sich alternativ 7-Zip ansehen, das auch RAR-Dateien entpacken, aber nicht erzeugen kann.

Häufige Fragen zu WinRAR

Wir haben einige häufige Fragen zu WinRAR zusammengestellt, die wir im Folgenden beantworten.

Ist WinRAR kostenlos?

Der WinRAR Download ist kostenlos. Die Nutzung von WinRAR ist die ersten 40 Tage kostenlos, wonach eine kostenpflichtige Lizenz erforderlich ist.

Gibt es dauerhaft kostenlose Alternativen?

Wer nicht auf das RAR-Format angewiesen ist, findet mit 7-Zip eine Alternative, die mit vielen Archiv-Formaten umgehen kann. 7-Zip kann auch RAR-Archive entpacken, aber nicht packen.

Ist WinRAR sicher?

Mit WinRAR lassen sich verschlüsselte Archive mit einer AES-256-Bit-Verschlüsselung anlegen. Dieses ist recht sicher, allerdings ist ein komplexes Passwort wichtig, das sich auch mit Passwortknacker-Software nur schwer herausfinden lässt.

Tipps & Tricks zu winRAR:

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren