Zum Download
4,3
73 Stimmen
552
410
31
20
110
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Open Source
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10, Linux, Windows, keine näheren Angaben
Download-Größe: 2530 KByte bis 5000 KByte
Downloadrang: 94
Datensatz zuletzt aktualisiert: 12.09.2017
Alle Angaben ohne Gewähr

Wer unter Windows ein Zip-Archiv entpacken will, kann dies seit Windows 10 über das Kontextmenü erledigen. Dies lässt sich über die rechte Maustaste öffnen, wenn der Mauszeiger über der Archiv-Datei im Windows Explorer steht. Als Alternative gibt es weiterhin das kostenlose 7-Zip und dessen portable Version 7-Zip Portable, die sich auf dem USB-Stick mitnehmen und ohne Installation auf Computern nutzen lässt, deren Betriebssystem kein Archivprogramm umfasst.

Umfasst die Funktionen von 7-Zip

Wer 7-Zip kennt, wird sich bei 7-Zip Portable schnell zurechtfinden, denn die portable Software bietet dieselben Funktionen wie die Setup-Version zur Installation. Lediglich der Eintrag von 7-Zip im Kontextmenü im Windows Explorer fehlt, da dieser nur erscheint, wenn 7-Zip installiert ist.

7-Zip Portable nutzen

Wie mit 7-Zip lassen sich mit 7-Zip Portable Dateien in Archive verschiedener Formate packen. Unterstützte Formate sind dabei 7z, ZIP, TAR und WIM. Bei Dateien im Zip sowie 7z Format lässt sich zudem das Kompressionsverfahren sowie die Kompressionsrate einstellen und ein Passwort für die Verschlüsselung eingeben, sofern das gewünscht wird.
Dabei spielt 7-Zip Portable seinen großen Vorteil aus. Denn wenn man an einem fremden Rechner sitzt und keine Administratorrechte hat, kann man die portable Software trotzdem nutzen und verschlüsselte Archive öffnen. Leider sind trotz Verschlüsselung die in den Archiven enthaltenen Ordner- und Dateinamen lesbar. Erst beim Öffnen einer Datei ist das Passwort einzutippen. Neben den zuvor genannten Formaten unterstützt die portable Software weitere Archive wie ARJ und RAR, die sich aber nur entpacken lassen.

7-Zip Portable für Linux

Für Linux ist 7-Zip ebenfalls verfügbar und lässt sich bei Ubuntu über die Paketverwaltung mit sudo apt install p7zip p7zip-full p7zip-rar installieren. Leider ist diese Variante nur für das Terminal geeignet. Wer das Arbeiten auf der Kommandozeile vermeiden will und es komfortabler mag, kann 7-Zip Portable einsetzen. Die Freeware ist mit Hilfe von Wine unter Linux lauffähig und bietet die grafische Benutzeroberfläche wie unter Windows. Ist 7-Zip Portable unter Linux vorhanden, lassen sich auch hier verschlüsselte 7z- sowie Zip-Archive erstellen und unter Windows entschlüsseln sowie entpacken.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren