Command & Conquer: Tiberian Sun + Firestorm

Electronic Arts

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
4
8 Stimmen
56
40
30
20
12
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows 2000, Windows ME, Windows XP, Windows Vista, Windows 7
Download-Größe: 1302910 KByte
Downloadrang: 274
Datensatz zuletzt aktualisiert: 01.03.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Strategiespiel-Fans mit einem Herz für Klassiker schwärmen noch heute von der "guten, alten Zeit" der Blizzard-RTS-Spiele. Neben StarCraft, das sich auch heute noch großer Beliebtheit und kommerziellem Erfolg erfreut, zählen dazu vor allem die Command & Conquer-Spiele, die neben Titeln wie Age of Empires II das Echtzeitstrategie-Genre maßgeblich beeinflussten. Als Krönung der C&C-Reihe gilt auch heute bei vielen Spielern noch Teil drei – Command & Conquer: Tiberian Sun, der seit 2010 als englische Freeware-Vollversion ganz legal im Internet erhältlich ist. Dazu gibt's außerdem – ebenfalls komplett kostenlos – das Firestorm genannte Add-on. Nicht ohne Grund ist das Game Teil unseres Gratis-Spiele-Specials.

Der Tiberiumkonflikt geht weiter – und Kane lebt

Vorgänger von Tiberian Sun war Command & Conquer: Tiberian Dawn – mittlerweile übrigens ebenfalls kostenlos, in dem bereits die beiden Fraktionen GDI und NOD um die Ressource Tiberium fochten. Glaubt man der Geschichte, ging die "gute" GDI siegreich aus diesem Kampf hervor, und der NOD-Anführer Kane wurde vernichtet. Mit der Rückkehr des besagten Oberschurken setzt die Handlung von Tiberian Sun ein, ein neuer Krieg schließt sich an. Kane will die ganze Erde mit Tiberium bedecken und sich dafür eines abgestürzten UFOs bedienen. Die GDI, angeführt von Commander McNeil und General Solomon, will natürlich eben das verhindern. Die Story des Firestorm-Add-ons spielt nach der von Tiberian Sun – diesmal will eine künstliche Intelligenz die ganze Menschheit in Cyborgs verwandeln. GDI und NOD haben einen gemeinsamen Feind, gegen den sie sich zur Wehr setzen müssen.

Echtzeitschlachten, Isometrische Perspektive und Live-Action-Cutscenes

Wie auch im Vorgänger finden die Missionen der Einzelspieler-Kampagne – genau wie alle anderen Schlachten – in Echtzeit statt. Ein Kernstück des Spiels ist in guter, alter RTS-Manier Aufbau, Ausbau und Sicherung der eigenen Basis mit Energie- und Rohstoff-Versorgung, Einheiten-Produktion, Forschungsgebäuden, Mauern und Geschütztürmen. Je nach Missionsziel gilt es anschließend, etwa bestimmte Punkte auf der Karte einzunehmen oder simpel die gegnerische Basis zu zerstören. Neu ist bei Tiberian Sun, dass man in isometrischer Ansicht auf das Spiel- und Schlachtfeld blickt – hinzu kommt außerdem unterschiedlich hohes und teilweise veränderbares Terrain. Nettes und mittlerweile meist durch CGI ersetztes Feature sind die Zwischensequenzen, in denen echte Schauspieler die Story zwischen den Missionen vorantreiben. Bei diesem Strategie-Titel sind es sogar einige aus amerikanischem Film und Fernsehen der 90ern bekannte Gesichter wie James Earl Jones (Stimme von Darth Vader) und Michael Biehn (Terminator, Aliens - Die Rückkehr).

Retro-Gameplay bis Windows 7 – und noch immer online

Der Einzelspieler-Modus von Command & Conquer: Tiberian Sun läuft auch auf modernen Rechner – ohne großes Gebastel können wir Kompatibilität mit Systemen bis Windows 7 bestätigen. Auch Online-Mehrspieler-Matches lassen sich noch bedingt zocken. Garantieren können wir hierfür nicht, hier finden sich jedoch Tipps zum Einrichten des Online-Modus.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren