Zum Download
4
5 Stimmen
53
41
30
20
11
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos (Free); 39,95 EUR (Pro)
Lizenz: Testversion
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: 16532 KByte bis 18455 KByte
Downloadrang: 358
Datensatz zuletzt aktualisiert: 01.07.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Mit dem Freeware-Tool Kostenloser Online Bildschirm Recorder von Apowersoft lassen sich unter Windows simpel Screencasts und Webcam-Videos aufnehmen. Eine kostenpflichtige Pro-Version mit erweitertem Funktionsumfang ist für Desktop-Rechner ebenfalls erhältlich.

Screen Recorder direkt aus dem Browser

Einmal gestartet, kann das Tool den kompletten Bildschirminhalt (auch mehrerer Monitore), ausgewählte Bereiche, oder einzelne Programmfenster aufnehmen – standardmäßig auch zusammen mit der Tonausgabe des Rechners. Während der Aufnahme – die sich auch über Hotkeys steuern lässt – kann man auf verschiedene, kleine Bearbeitungs-Optionen zugreifen. So lassen sich etwa Videos mit farbigen Markierungen versehen. Der Mauszeiger ist ebenfalls farbig markiert, sodass Zuschauer genauer nachverfolgen können, was auf dem Desktop vorgeht – hilfreich, wenn man beispielsweise Demovideos oder Präsentationen aufnimmt. Hierfür lässt sich auch definieren, dass am Mauszeiger zu erkennen ist, wenn die linke oder rechte Maustaste gedrückt wird. Fertige Aufnahmen werden direkt auf der Festplatte gespeichert. Alternativ kann man ein aufgenommenes Video auch direkt in die Cloud hochladen, oder in sozialen Netzen teilen. Um zum Beispiel Videostreams aufzunehmen, kann Kostenloser Online Bildschirm Recorder auch auf angeschlossene Webcams und Mikrophone zugreifen. Deren Inhalte lassen sich alternativ oder zusätzlich zu Screencast und Audioausgabe aufnehmen.

Rekorder API und Launcher-Software

Um Kostenloser Online Bildschirm Recorder einsetzen zu können, benötigt man einen Launcher, der sich über die Herstellerseite, oder direkt von uns herunterladen lässt. Einmal installiert, lässt sich das Screencasting-Tool direkt aus dem Browser heraus starten. Anwender können außerdem kostenlos die API der Tools nutzen, um auf der eigenen Webseite simple Videoaufnahmen zu ermöglichen. Auf der Herstellerseite können Nutzer aus Text und verschiedenen Designs einen Button zusammenstellen, der sich via Code in die eigene Web-Präsenz einfügen lässt.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren