Zum Download
3,6
5 Stimmen
53
40
30
21
11
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: 427 KByte
Downloadrang: 35
Datensatz zuletzt aktualisiert: 13.11.2018
Alle Angaben ohne Gewähr

Das "Snipping Tool" ist seit Microsoft Windows Vista im Betriebssystem enthalten und hilft beim Erstellen von Screenshots unter Windows. Mit dem kleinen Werkzeug lassen sich Bildschirm-Ausschnitte des Desktops aufnehmen, zuschneiden und speichern. Mehr kann das Tool jedoch nicht. Das auf der Standard-Software aufbauende kostenlose Snipping Tool Plus vom Hersteller René Zeidler, bietet mehr Screenshot-Funktionen.

Ausschnitt freihand und mit Lupe aufnehmen

Die Standard-Version vom Snipping Tool speichert neben dem kompletten Bildschirminhalt nur verschieden große, rechteckige Ausschnitte oder einzelne Fenster als Screenshot. Snipping Tool Plus bietet zudem die Möglichkeit, Ausschnitte freihand aufzunehmen.

Darüber hinaus bietet Snipping Tool Plus komfortable Funktionen, durch die Nutzer einen Screenshot leichter erstellen. Darunter findet sich eine Bildschirm-Lupe, die beim Freihand-Ausschneiden hilft, pixelgenau zu arbeiten. Die Lupe kann zudem in anderen Situationen hilfreich sein, bei denen die Normalansicht zu klein ist.

Screenshots in Serien aufnehmen und bearbeiten

Hinzu kommt ein zeitgesteuerter Selbstauslöser, der nach definierter Zeit eine festgelegte Anzahl an Screenshots aufnimmt und speichert. So kann man beispielsweise aufeinanderfolgende Frames für ein GIF-Video aufnehmen.

Einmal ausgeschnitten und ins Programm geladen, lässt sich der Screenshot um Grafiken wie Linien sowie Pfeile, Bildstempel oder Textfelder ergänzen. Ist ein Screenshot fertig bearbeitet, kann man ihn in den Datei-Formaten JPG, PNG, BMP, GIF oder TIF speichern.

Snipping Tool Plus als portable Version

Obwohl Snipping Tool Plus mehr Funktionen als Snipping Tool bietet, ist die Screenshot-Software kostenlos. Die portable Version lässt sich auf dem USB-Stick mitnehmen und ohne Installation starten. Allerdings benötigt die portable Version von Snipping Tool Plus wie die Version zur Installation ein installiertes .NET Framework auf dem genutzten Computer. Dies ist oft der Fall, aber wenn nicht, muss man das .NET Framework zuvor kostenlos herunterladen und mit Administratorrechten installieren.

Screenshot-Software

Alternativ zu Snipping Tool Plus gibt es weitere Software, mit der sich Screenshots erstellen lassen. Sie bieten gegebenenfalls andere Funktionen oder eine unterschiedliche Bedienung. So erstellt ShareX auch Video-Clips und lädt Screenshots zu Facebook und Flickr hoch. Das ebenfalls kostenlose Greenshot bringt neben einem Screenshot-Tool Funktionen mit, die Bereiche unkenntlich machen, Text hinzufügen oder Bereiche hervorheben. Weniger Funktionen bietet das portable Lightscreen, das sich auf grundlegende Screenshot-Funktionen beschränkt. Eine Lupe bringen auch PicPick Tools und Screenpresso mit. Beide Programme bieten Funktionen, um einen Screenshot zu bearbeiten und Screenpresso nimmt zudem Videos auf.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren