Zum Download
1,8
5 Stimmen
51
40
30
20
14
Hersteller: Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Android, keine näheren Angaben, iOS, keine näheren Angaben, Linux, OS X, keine näheren Angaben, Windows, keine näheren Angaben
Download-Größe: keine Angabe
Downloadrang: 413
Datensatz zuletzt aktualisiert: 19.04.2021
Alle Angaben ohne Gewähr

luca ist eine App zur Kontaktdatenerfassung in Kooperation mit den deutschen Gesundheitsämtern. Die Anwendung will eine datenschutzkonforme, dezentrale Verschlüsselung von persönlichen Daten sicherstellen und die Dokumentationspflicht für Veranstalter und Betreiber übernehmen. Das soll die Gesundheitsämter entlasten und eine effiziente und lückenlose Nachverfolgung ermöglichen. Allerdings steht der Datenschutz des Systems regelmäßig in der Kritik.

luca App und QR-Codes für den Zugang zu Events

Sie richtet sich gleichermaßen an Veranstalter von Events, Betreiber von Gastronomiebetrieben und Kulturstätten sowie an Gäste und Teilnehmer. Die Kontaktdatenerfassung erfolgt mittels anonymer QR-Codes. Bei einzelnen Veranstaltungen kann die App zudem weitere Funktionen erfüllen und beispielsweise zu einem digitalen Eintrittsticket werden.

luca App

Kontaktlose und verschlüsselte Datenübermittlung

luca generiert für die Angabe der Kontaktdaten jeweils einen anonymen QR-Code, den Gäste beim Betreten einer Veranstaltung oder eines Gastronomiebetriebs einfach scannen lassen können und somit eingecheckt werden. Die Daten über den Aufenthalt werden zusätzlich verschlüsselt und selbst der Veranstalter kann diese zu keinem Zeitpunkt auslesen. Die QR-Codes können von den Betreibern nicht in Verbindung mit einer Person gebracht werden.

Daten eigentlich nur vom Gesundheitsamt lesbar

Nur das für die Region zuständige Gesundheitsamt kann die relevanten verschlüsselten Daten mit einem Sicherheitsschlüssel auslesen, wofür auch hier zunächst die persönliche Einwilligung für das Auslesen erforderlich ist.

Die erhobenen Daten werden automatisch vier Wochen nach Besuch der Veranstaltung oder des Gastronomiebetriebs gelöscht und ein Verlauf der eigenen Check-ins ist jederzeit einsehbar.

Da die verschlüsselten Daten im luca-System nur durch zuständige Gesundheitsamter entschlüsselt werden können, kann die App also auch nur an Orten genutzt werden, die in den Zuständigkeitsbereich eines Gesundheitsamts fallen, das bereits das luca-System nutzt. Derzeit ist die Anzahl der teilnehmenden Gesundheitsämter noch überschaubar, es sollen aber demnächst weitere Regionen folgen.

Auf der Herstellerseite lässt sich die Verfügbarkeit mittels Postleitzahlen-Check prüfen.

Luca App mit Schwachstellen

Auch wenn die verschlüsselten Daten eigentlich nur vom zuständigen Gesundheitsamt ausgelesen werden dürfen, so sieht es in der Praxis durchaus anders aus. Denn das luca System ist nicht frei von Schwachstellen. So waren durch eine Sicherheitslücke in den QR-Codes von Luca-Schlüsselanhängern die Bewegungen der letzten 30 Tage jenen über den Browser zugänglich, die die Registrierungsinformationen ausspähren konnten. Entsprechend sollte man die QR-Codes geheim halten und nur beim Check-in bei Betrieben verwenden. Darüber hinaus gibt es immer wieder Kritik bezüglich des Datenschutzes und der Sicherheit der luca App, was Nutzer berücksichtigen sollten.

Siehe dazu auch:

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren