3,7
7 Stimmen
54
41
30
20
12
Hersteller: Zur Website
Preis: ab 90,33 EUR
Lizenz: Kostenpflichtig, Testversion
Betriebssystem: OS X, keine näheren Angaben, Windows, keine näheren Angaben, Windows 7, Windows 8, Windows 10, OS X El Capitan 10.11, macOS Sierra 10.12, macOS High Sierra 10.13, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15, macOS 11 Big Sur
Download-Größe: 86604 KByte
Downloadrang: 199
Datensatz zuletzt aktualisiert: 23.07.2021
Alle Angaben ohne Gewähr

Mit Disk Drill von Cleverfiles lassen sich versehentlich vom Mac oder Windows-PC gelöschte Dateien, Partitionen und mehr von internen und externen Speichermedien wiederherstellen – etwa auch USB-Sticks, iPods und dergleichen mehr. Die Datenrettungs-Software steht in verschiedenen Editionen für Mac und mittlerweile auch kostenlos für Windows zur Verfügung.

Ratgeber: Die besten Tools zur Datenrettung auf PC und Mac

Disk Drill

Datenwiederherstellung auf Macs

Disk Drill für Mac gibt's bereits eine ganze Weile und kommt in drei verschiedenen Versionen daher. Die kostenlose Free-Edition bietet zwar nur den Standard-Scan-Modus (Quick Scan) und kann keine Dateien wiederherstellen, findet jedoch bereits "verlorene" Daten aller Art und
kann unter anderem auch Speichermedien in DMG-Dateien sichern. Ebenfalls
 dabei ist die Recovery Vault genannte Sicherheits-Funktion, die sich die Namen und Dateipfade aller gelöschten Dateien "merkt" und so beim Retten hilft. Die kostenpflichtige Pro-Edition erlaubt dem Nutzer, die gefundenen Daten auch wiederherzustellen – außerdem kann man sie auf bis zu drei verschiedenen Mac-Rechnern installieren. Neben dem Funktionsumfang der Free-Edition sind bei Pro unter anderem ein schneller sowie ein Tiefenscan-Modus mit an Bord. Hinzu kommen Funktionen zum Wiederherstellen ganzer System-Partitionen sowie des HSF(+)-Katalogs. Die Pro-Edition kann außerdem mit sämtlichen Dateiformaten und Systemen umgehen.

Wer die Recovery Software auch geschäftlich nutzen will, der kann eine Enterprise-Lizenz erwerben und das Tool so für unbegrenzt viele Nutzer auf unbegrenzt vielen Macs installieren. Diese Edition umfasst außerdem nbegrenzte Versions-Updates sowie priorisierten Support und kann auch forensische Analysedaten im DFXML-Format exportieren. Zu den beiden kommerziellen Editionen stehen auch weitere Rabatt-Möglichkeiten zur Verfügung – so können etwa Non-Profit-Organisationen oder
Bildungsstätten sowie Besitzer älterer Versionen von Disk Drill beim Erwerb der aktuellen Version sparen.

Backup und Recovery als Freeware für Windows

Für Windows-Systeme ist Disk Drill kostenlos erhältlich. Die Windows-Variante hängt dem Mac-Programm in Sachen Versionsnummer ein ganzes Stück hinterher. Dafür kann man mit der kostenlosen Windows-Version nahezu all das tun, wofür man auf Mac bereits eine kostenpflichtige Version benötigt. Sie kann ebenfalls Speichermedien diverser Art schnell oder per Tiefenscan scannen, Dateien, die gelöscht wurden wiederherstellen und auch ganze Partitionen retten. Der Recovery Vault der Mac-Version ist auch hier mit dabei, genau wie die Unterstützung vieler Datei- und Systemformate wie FAT, exFAT oder NTFS.

Disk Drill

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren