Zum Download
4
3 Stimmen
51
41
31
20
10
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Linux, OS X, keine näheren Angaben, Windows, keine näheren Angaben, Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows XP, Windows Vista, macOS Catalina 10.15, macOS Mojave 10.14, macOS High Sierra 10.13, macOS Sierra 10.12, OS X El Capitan 10.11, OS X Yosemite 10.10, OS X Mavericks 10.9, OS X Mountain Lion 10.8
Download-Größe: 30390 KByte
Downloadrang: 296
Datensatz zuletzt aktualisiert: 01.04.2020
Alle Angaben ohne Gewähr

Forscher benötigen Rechenpower, um Ergebnisse bei der Erforschung der verschiedenen Krebserkrankungen, von Alzheimer, Parkinson und dem Coronavirus zu erzielen. Mit Folding@Home kann jeder seinen Computer bei der Erforschung von Krankheiten mithelfen lassen.

Den Coronavirus erforschen

Um den Forschern der Stanford Universität zu helfen, braucht man nur die Client-Software des Folding@Home-Projekts auf dem eigenen Computer installieren. Damit wird der Computer Teil eines Rechner-Netzwerkes, das durch verteiltes Rechnen (Distributed Computing) arbeitet und die Teilberechnung einzelnen Computern zuweist. Die Daten wollen die Forscher auch anderen zur Verfügung stellen und Analysen von Simulationen über wissenschaftliche Publikationen veröffentlichen.

Mit Open-Source gegen Corona

Bei der Software des Folding@Home-Projekts kommen mehrere Open-Source-Tools zum Einsatz. Allerdings wird der Code der Client-Software nicht komplett veröffentlicht. Die Software lässt sich unter Microsoft Windows, macOS und einigen Linux-Distributionen wie Ubuntu, Linux Mint, Debian, Fedora und CentOS installieren.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren