Heroes of Might & Magic 3

New World Computing / Ubisoft

{{commentsTotalLength}}
Zum Download Vollversion kaufen
0
0 Stimmen
50
40
30
20
10
Hersteller: » Zur Website
Preis: 7,99 EUR
Lizenz: Kostenpflichtig, Testversion
Betriebssystem: Windows, keine näheren Angaben, Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: 95961 KByte
Downloadrang: 1338
Datensatz zuletzt aktualisiert: 09.12.2014
Alle Angaben ohne Gewähr

Heroes of Might & Magic 3: The Restoration of Erathia ist der erfolgreichste Teil der Strategie-Franchise und mittlerweile ein echter Klassiker. Es erschien 1999 als dritter Teil der Reihe und wurde mit mehreren Add-ons sowie vielen Nachfolgern fortgesetzt.

Rundenbasiertes Rollenspiel und taktische Hexfeld-Schlachten

Das Game verbindet Rollenspiel- mit Strategiespiel-Elementen und lässt Spieler einen Helden samt Armee über eine isometrische Weltkarte reiten. Überall lassen sich Schätze sammeln, Erfahrungen machen, Gebäude einnehmen und Feinde bekämpfen. Letztere finden sich entweder in Form neutraler, stationärer Wächter-Kreaturen oder anderer Spieler, von denen sich bis zu acht auf einer Map tummeln können. Greift man an, oder wird man von einem menschlichen oder KI-Spieler zum Kampf gezwungen, wechselt die Ansicht auf eine Hexfeld-Karte. Jeweils eine Armee startet auf einer der beiden Seiten und kann nun Einheiten losschicken, gegeneinander kämpfen lassen oder den Helden mit Schwert oder Magie selbst eingreifen lassen. Da jede Einheit eigene Fähigkeiten, Werte und Stärken hat, fühlen sich Schlachten manchmal ein wenig an wie Fantasy-Schach mit viel mehr Möglichkeiten.

Städtebau, Fraktionen und Technologien

Weiterer Fokus liegt bei Heroes of Might & Magic beim Aufbauen von Städten und Weiterentwickeln der eigenen Technologien. Jede der acht spielbaren Fraktionen hat einen eigenen Stadttyp mit speziellen Gebäuden, in denen sich Einheiten anwerben und Fähigkeiten freischalten oder nutzen lassen. Alle Gebäude lassen sich außerdem einmal aufstufen, sodass sich anschließend auch die Kreaturen verbessern und neue Möglichkeiten freigeschaltet werden. Insgesamt stehen im Spiel 56 verschiedene Einheiten zur Verfügung. Vor Spielbeginn darf jeder Spieler außerdem einen von 128 verschiedenen Helden wählen – ebenfalls alle mit eigenen Stärken und Schwächen, die den Fraktionen zugeordnet sind. Hauptkriterien sind hier, ob man als Macht-Held stark in Kampf und Kriegsführung ist, oder als Magie-Held Zaubersprüche wirkt.

Solo-Kampagnen und Mehrspieler-Modi

Jede der acht Fraktionen hat eine eigene Einzelspieler-Kampagne, die Spieler durch eine eigenständige Story führt, ihnen die verschiedenen Helden und Einheiten näher bringt und gewissermaßen den Umgang mit diesen "lehrt". Besonders divers sind die Möglichkeiten bei Multiplayer-Spielen. Neben klassischen Matches über LAN oder Internet, bei denen bis zu acht Spieler auf einer Karte um die Wette bauen, leveln und kämpfen dürfen, können sich diese acht Spieler auch einfach vor einem Rechner einfinden und im sogenannten Hot-Seat-Modus immer schön der Reihe nach zocken. Dank des rundenbasierten Spielprinzips kommt man sich dabei nicht gegenseitig in die Quere, allerdings können die Spieler, die erst später dran sind natürlich auf die Handlungen ihrer Vorgänger reagieren – was sowohl von Vor- als auch von Nachteil sein kann.

Fortsetzungen ohne Ende

Die Heroes-Franchise erfreut sich schon lange und auch noch immer großer Beliebtheit und wurde bereits durch viele Nachfolger fortgesetzt – darunter Teil fünf Heroes of Might & Magic V, Teil sechs Might & Magic: Heroes VI und das Browsergame Heroes of Might & Magic: Kingdoms.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren