Zum Download
4,5
73 Stimmen
559
44
33
21
16
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: 16150 KByte bis 25349 KByte
Downloadrang: 73
Datensatz zuletzt aktualisiert: 16.10.2017
Alle Angaben ohne Gewähr

Der Bildbetrachter IrfanView von Entwickler Irfan Skiljan ist schon in der Basisausführung eins der beliebtesten Tools für den Umgang mit Bildern, Fotos und anderen Medien. Skiljan bietet mit den IrfanView PlugIns jedoch auch noch die Möglichkeit, den Umfang seines Programms in Sachen Funktionen und unterstützten Formaten noch einmal kräftig zu erweitern.

Plugin-Sammlung für neue Features und Formate

Mit an Bord bei den Plug-ins sind unter anderem weitere Datei-Bibliotheken. Mit deren Einbindung kann Irfan View dann auch mit Dateien beispielsweise im MP3-, PostScript-, JPEG2000- und EXIF-Format umgehen. Flash-/Shockwave-/FLV -Dateien kann das Tool ebenfalls öffnen - für diese benötigt man nun also keinen separaten Flash Player mehr. Darüber hinaus kann man dank der IrfanView PlugIns auch direkt aus dem Programm heraus geöffnete Dateien - und beispielsweise auch Dia-Shows - auf CD, DVD und Blu-ray brennen. Alternativ lässt sich hierzu auch direkt aus dem Programm auf das Brennprogramm Nero zugreifen und dieses zum Brennen nutzen. Dank einer der Erweiterungen kann man außerdem Bilder direkt aus dem Viewer heraus per E-Mail versenden.

Darüber hinaus bietet IrfanView nach Installation der Plug-ins seit Version 4.37 auch noch Bildbearbeitungs-Filter, die von Adobe Photoshop entliehen sind und kann außerdem verschiedene JPG-Aktionen verlustfrei durchführen. So lassen sich Bilder etwa drehen oder beschneiden - eine Gesichtserkennung ist ebenfalls möglich.

Regelmäßige Updates - stetig neue Funktionen

Da die IrfavView PlugIns - genau wie das Hauptprogramm - beständig weiter entwickelt werden, kommen regelmäßig weitere neue Funktionen hinzu. So kann man den Bildbetrachter seit neueren Versionen der Plug-ins auch um Format-Unterstützung für WEBP, JPM, FPX und DJVU erweitern. Eine Video-Player-Funktion ist mittlerweile auch hinzu gekommen - seit Version 4.39 lassen sich außerdem Audiodateien im OGG-Format öffnen und abspielen. Weitere Effekte und Design-Funktionen für die Bildbearbeitung wie Möglichkeiten zum Malen und Zeichnen sind schon lange mit an Bord und werden stetig erweitert - Paint kann man sich also dann bald sparen.

Eine umfassende Liste aller Plug-ins und dadurch verfügbaren Features findet sich auf der Herstellerseite. Hier sind auch alle Dateiformate aufgelistet, mit denen die Software mittlerweile ohne Probleme umgehen kann. Neben dem Komplettpaket kann man auf der Herstellerseite auch verschiedene der IrfanView PlugIns separat oder in alternativer Version herunterladen.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren