PortScan

The SZ

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
3.3
15 Stimmen
56
43
30
21
15
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10
Download-Größe: 381 KByte
Downloadrang: 87
Datensatz zuletzt aktualisiert: 27.02.2016
Alle Angaben ohne Gewähr

Viele Faktoren können die System-Sicherheit beeinträchtigen – offene Netzwerk-Ports sind einer davon, da sie Löcher in der Firewall darstellen sowie Angriffsfläche und Schlupflöcher für Hacker bieten können. PortScan ist ein praktisches kleines Werkzeug, mit dem Anwender und Netzwerk-Admins genau solche offenen TCP-Ports identifizieren, und für deren Sicherung sorgen können.

Diverse Infos zu Ports im Netzwerk

Der passend benannte Port-Scanner PortScan scannt das Netzwerk, in dem sich der Host-Rechner befindet auf offene Ports und liest diverse Daten zu diesen aus – darunter etwa Hostnamen und MAC-Adressen sowie Infos zu HTTP, SMB, FTP, iSCSI, SMTP, SNMP, MySQL und MongoDB-Diensten. So lässt sich beispielsweise auch der Zustand des Ports 3389 prüfen – dieses gehört zum Microsoft Remote Desktop-Dienst und ist ein bevorzugtes, da wenn offen leichtes Ziel für Eindringlinge.

Dienste und Geräte im Netzwerk

PortScan findet bei seinem Scan auch jede Menge Geräte, die mit dem jeweiligen Netzwerk verbunden sind – hierbei nutzt das Tool bei großen Adressräumen bis zu 100 Threads. Alle auf den erkannten Geräten verfügbare Dienste listet PortScan ebenfalls auf. So sucht der Scanner beispielsweise nach Druckern, Bonjour-Diensten, Netgear-Routern oder UPnP- und IPv6-fähigen Geräten.

Weitere Features des Tools

Neben Scans für Ports, Geräte und Dienste kann PortScan auch noch mehr. So kann man mithilfe einer Whois-Anfrage den Internet Service Provider spezifizierter IP-Adressen oder Domains herausfinden. Ebenfalls inbegriffen sind Funktionen zum Testen der eigenen Internetgeschwindigkeit anhand von Up- und Downloads sowie eine Erreichbarkeitsprüfung für Domains, die drei unterschiedliche Ping-Verfahren nutzt.

Portable Freeware auf aktuellem Stand

Die kostenlose Software benötigt keine Installation und ist somit auch portabel beispielsweise vom USB-Stick aus lauffähig. Die aktuellen Netzwerk-Standards IPv4 und IPv6 werden von PortScan unterstützt – das Tool ist demnach also auf aktuellem Stand.

( )

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren