Zum Download
4,2
6 Stimmen
51
45
30
20
10
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos; 9,99 EUR (1 Jahr TurboBoost-Download)
Lizenz: Kostenlos
Betriebssystem: Windows XP, Windows Server 2003, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10, OS X, keine näheren Angaben
Download-Größe: 29371 KByte bis 29777 KByte
Downloadrang: 25
Datensatz zuletzt aktualisiert: 10.05.2017
Alle Angaben ohne Gewähr

Möchte man nur die Audiospuren von Videos aus dem Netz herunterladen, kann man sich beispielsweise des Tools YouTube to MP3 Converter bedienen. Die in der Basis-Version kostenlose Software kann besagte Tonspuren aus diversen Videos downloaden, speichern und zwischen verschiedenen Formaten konvertieren. Dabei werden unter anderem Multi-Downloads und die Dateiformate M4A, OGG und MP3 unterstützt. Kompatible Online-Videoportale sind YouTube, Vimeo, SoundCloud, VEVO, DailyMotion, Bandcamp und Hype Machine. Von diesen lassen sich nicht nur Tonspuren einzelner Videos sondern auch die ganzer Playlisten oder Video-Sammlungen bestimmter Channels per Stapelverarbeitung extrahieren und speichern. Möchte man hingegen nicht nur die Audiospur sondern das ganze Video herunterladen, kann man dafür auch den YouTube Downloader des gleichen Herstellers nutzen.


YouTube to MP3 Converter zum Herunterladen von Tonspuren

Zur Vorbereitung des Downloads mithilfe des YouTube to MP3 Converters muss man einfach nur die URL des jeweiligen Videos aus der Webbrowser-Adresszeile kopieren und im Programm einfügen. In einer Download-Liste kann man so unter einander alle Videos, deren Tonspuren herunterladen möchte auflisten. Auf einen Klick auf Start arbeitet die Freeware die Liste per Stapelverarbeitung ab. Die heruntergeladenen Tonspuren - beispielsweise Musik von YouTube Videos - werden im M4A-Format gespeichert. Man kann diese jedoch nach dem Download auch direkt in die Formate MP3 und OGG umwandeln. Der Ausgabeordner für Download und Konvertierung lässt sich frei definieren. Darüber hinaus benennt und vertaggt der YouTube to MP3 Converter die gespeicherten Dateien automatisch anhand der Infos aus dem Netz - alternativ kann man jedoch auch einen eingebauten Tag-Editor nutzen.

Diverse Optionen für Download und Konvertierung

Für das Herunterladen selbst und das nachträgliche Umwandeln der gespeicherten Dateien bietet YouTube to MP3 Converter viele Einstell-Möglichkeiten und Optionen an. So lässt sich etwa ein manueller oder automatischer Start von Downloads einstellen oder das automatische Beenden des Programms nach Abschließen aller Downloads ansetzen. Weitere Einstell-und Begrenzungs-Möglichkeiten hat man beispielsweise bei der maximalen Download-Anzahl oder Downloadgeschwindigkeit. Darüber hinaus lässt sich neben dem Ausgabeordner für Download und Konvertierung auch die Bitrate und das Format für letzteres definieren. Unter den Optionen findet sich außerdem der Tag-Editor sowie die Option, heruntergeladene Audio-Files direkt mit iTunes zu synchronisieren.

Aufpreis für schnellere Downloads

In der Freeware-Version des YouTube to MP3 Converters ist die Download-Geschwindigkeit gedrosselt - das Herunterladen dauert also generell etwas länger. Möchte man nicht warten, kann man sich über den "Boost"-Dialog eine ungedrosselte Verbindung zulegen - gegen Geld, versteht sich. Hierfür stehen Abos mit unterschiedlichen Laufzeiten und Preisen zur Wahl. Testen kann man den "Boost" auch kostenlos für bis zu 20 Videos.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren