{{commentsTotalLength}}

7 verstörende Videospiel-Creepypastas und -Legenden

Ob wahr, fiktiv oder irgendwo dazwischen - diese Gaming-Geschichten gruseln

Halloween steht vor der Tür - die Zeit der Ghouls, Geister und Gruselgeschichten. Letztere häufen sich auch seit Jahren schon zu Videospielen. Ich habe die gruseligsten Gaming-Mythen, Urban Legends und "Creepypastas" für euch zusammengesucht - wie die Stimmen es befehlen.

Der Oktober steht bei uns ganz im Zeichen von Schock und Schauder - schon vor ein paar Wochen zeigte ich euch in meinem Blogpost zu gruseligen Freeware-Games, wie ihr euch kostenlos zockend in Angst und Schrecken versetzen könnt. Diese Spiele sind dafür gemacht, um euch zu gruseln. Alles ist letztendlich geplant und so gewollt - wenn es vorbei ist, seid ihr wieder safe und könnt darüber lachen. Aber was ist, wenn nicht ganz so klar ist, dass "alles gut" ist? Legenden, Mythen und Horror-Geschichten gibt es quasi schon seit Menschengedenken. Im Zeitalter von Internet, Informationselektronik und Virtualität ranken sich unheimliche Stories jedoch schon lange nicht mehr nur um Hexen, Monster und andere Wesen in finstren Wäldern. Moderne - oft Urband Legends genannte - Horror-Stories, Fan-Theorien und sogenannte Creepypastas gibt es zu verfluchten Konsolen-Spielen, Online-Welten und einfach den Plots bestimmter Games.

Was sind denn nun diese Creepypastas? Was nach einem ungesunden Nudel-Gericht klingt, ist in Wirklichkeit eine Unterform der Copypastas. Das Wort und Konzept hat seinen Ursprung in den Wörtern "Copy" und "Paste" - also Kopieren und Einfügen. Dabei handelt es sich um Geschichten, Bilder und andere Medien, die von einem diffusen Kollektiv von Internet-Nutzern kreiert werden. Kultige Memes sind ebenfalls eine Form von Copypastas. Ein oft anonymer - oder mittlerweile in der Versenkung verschwundener - Internet-User hat eine Idee, setzt sie etwa über Reddit oder andere Wege dem Internet aus, und dieses macht, was das Internet eben so macht. Andere Nutzer greifen die ursprüngliche Geschichte, das originale Bild, Konzept oder sonstiges auf, verändern es, erweitern es, setzen es in anderen Kontext. Häufig entsteht ein ganzes Sammelsurium an Fan-Kunst und Content in Form von Texten, Bildern, Videos, Spielen und dergleichen mehr. Einige Kandidaten haben es mittlerweile auch schon aus den mehr oder weniger tiefen Tiefen des Internets in den Mainstream geschafft.

Das Gleiche gilt für die Creepypastas. Die sind quasi das Gleiche wie Copypastas - mit dem einzigen Unterschied, dass sie darauf ausgelegt sind, Leser, Zuschauer, Spieler und anderweitige "Konsumenten" zu gruseln und zu verstören. Ein mittlerweile recht populäres Beispiel ist etwa der Slender Man - ein gesichtsloser Anzugträger, der mit viel zu vielen, viel zu langen Gliedmaßen Kinder entführt und Menschen in den Wahnsinn treibt. So jedenfalls die Legende. Was als zwei Bilder für einen Photoshop-Wettbewerb auf dem Something Aweful Messageboard begann, hat sich mittlerweile zu einen pop-kulturellen Phänomen entwickelt. Im Netz finden sich Unmengen an Fanart wie Videos, weiteren Fotografien, Geschichten - und auch Computerspielen wie etwa SLENDER. Letzteres habe ich euch auch bereits in meinem Grusel-Freeware-Special gezeigt.

Auch in den Medien-Mainstream scheint es die unheimliche Figur bereits geschafft zu haben. So finden sich etwa im populären Voxel-Game Minecraft sowie in neueren Folgen der legendären UK-Scifi-Serie Dr. Who Charaktere, die entweder vom Slender Man inspiriert zu sein scheinen oder dies ganz ausdrücklich sind. Ein weiteres, noch wesentlich aktuelleres Beispiel für Creepypastas im Medien-Mainstream ist die im Oktober 2016 auf dem amerikanischen Sender Syfy frisch angelaufene Horror-Anthologie-Serie Channel Zero. Diese will sich in jeder geplanten Staffel einer populären Creepypasta annehmen, und diese als Basis für Handlung der Episoden benutzen. Staffel eins befasst sich mit der Creepypasta, nach der sie auch benannt ist: Die verstörende Urban Legend um die Piraten-"Kinderserie" Candle Cove. Dass größere Medien-Produzenten Creepypastas als Basis für ihre Kreationen nutzen, ist durchaus naheliegend. Bieten sie doch nicht selten eine starke Abwechslung vom "Horror-Einheitsbrei" aus besessenen Kindern, verfluchten Häusern oder Alien-Entführungen. Hinzu kommt außerdem eine gewisse Grauzone in Sachen Copyright und Lizenzen. Da es nur für die wenigsten Creepypastas einen eingetragenen Rechteinhaber gibt - schließlich ist eines der Hauptmerkmale des "Genres" die diffuse Autorenschaft - kann sich quasi jeder freudig am existierenden Material bedienen und weiteres kreieren. Einerseits wird das dafür sorgen, dass in Zukunft sicherlich noch weiteres Creepypasta-Material den Weg in Film und Fernsehen findet. Andererseits werden die Fragen zu Dingen wie Copyright immer lauter werden. Man darf gespannt sein, wie es weiter geht.

Wenig überraschend ist es bei diesen Entwicklungen, dass sich Urban Legends und Creepypastas auch um Videospiele und Games ranken. Verfluchte Gameboy-Spiele, Regierungs-Experimente und Fan-Theorien - in der Bildergalerie habe ich euch sieben unheimliche Stories und Creepypastas zusammengestellt, die im Netz schon seit einiger Weile herumgeistern (no pun intended). Einige erstrecken sich über viele Seiten und bauen ihren Grusel nach und nach immer weiter auf - andere verstören, weil sie so knapp, kurz und kryptisch sind, dass das schiere Fehlen von Informationen Zweifel aufkommen lassen mag. Die Angst vor dem Unbekannten, sozusagen. Mich haben sie alle auf die eine oder andere Art und Weise zum Schaudern gebracht. Welche von den Geschichten wahr sind, und welche fiktiv, ist bei einigen völlig klar - bei anderen weniger. So oder so tut das dem gepflegten Grusel wohl keinen Abbruch. Klickt euch einfach durch die Bildergalerie, um euch mitzugruseln - ich habe bei einigen Kandidaten auch einige zusätzliche Links und weiterführende Infos beigefügt. So könnt ihr eure Reise ins Dunkle hier bei den Halloween-gefälligen 13 Bildern beginnen und dann eigenständig weiterführen - sofern ihr euch traut.

Haben wir eine besonders verstörende Videospiel-Legende oder Creepypasta vergessen? Und was sind ganz generell eure Lieblings-Urban-Legends und Creepypastas? Erzählt mir davon doch gerne in den Kommentaren!

Happy Halloween!

( )

Wie bewertest Du die Qualität des Beitrags?

Pflichtlektüre! ({{threeCount}})
Gut zu wissen ({{twoCount}})
Geht gar nicht! ({{oneCount}})
Vielen Dank für Deine Bewertung.
Deine Bewertung wurde gelöscht.

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren