Zum Download Vollversion kaufen
3,9
34 Stimmen
519
45
33
22
15
Hersteller: » Zur Website
Preis: ab 32,51 €
Lizenz: Kostenpflichtig, Kostenlos
Betriebssystem: Windows, keine näheren Angaben, OS X, keine näheren Angaben, Android, keine näheren Angaben, iOS, keine näheren Angaben, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 10, OS X Yosemite 10.10, OS X El Capitan 10.11, macOS Sierra 10.12, macOS High Sierra 10.13, macOS Mojave 10.14
Download-Größe: 63328 KByte
Downloadrang: 189
Datensatz zuletzt aktualisiert: 07.07.2020
Alle Angaben ohne Gewähr

Malwarebytes 3 ist eine Antivirus-Software, die Schadsoftware und Bedrohungen wie Viren, Trojaner, Adware, Bots, Rogue-Dateien, Spyware oder Ransomware erkennt. Die Malwarebytes-Anti-Malware-Software durchsucht den Computer nach solchen Schädlingen, entfernt sie oder stellt sie unter Quarantäne. Sollte der Rechner außerdem durch Rootkits befallen und beschädigt worden sein, kann Malwarebytes 3 diese ebenfalls entfernen und eventuelle Schäden als Folgen des Angriffes beheben.

Malwarebytes 3 schützt Computer mit Microsoft Windows und macOS. Zudem gibt es eine App für Android. Bei den kostenlosen Free-Versionen der Anti-Malware von Malwarebytes sind einige Antivirus-Premium-Funktionen nur innerhalb 14 Tage ab Installation nutzbar.

Für erste Schritte beim Einrichten des Virenschutzes hilft das Special Gratis-Virenschutz für Windows, Mac und Linux.

​Welche Version ist die richtige für mich?

  • ​Privatanwender, die ihr Gerät manuell überprüfen wollen, können sich die Free-Version von Malwarebytes herunterladen, um einen gelegentlich Scan durchzuführen. Nach der Erstinstallation bietet sie 14 Tage lang ergänzend die Funktionen der Premium-Version, sodass sich diese testen lassen.
  • Die kostenpflichtige Premium-Version der Antivirus-Software bietet mit einem Echtzeitschutz einen automatischen Scan nach Schadsoftware und umfasst zudem weitere Sicherheitsfunktionen gegen Exploit-Angriffe und Ransomware.

Freeware oder Premium-Version?

Die kostenlose Free-Version der Malwarebytes-Anti-Malware-Software bietet einen manuellen Scan, der Schadsoftware erkennt. Allerdings fehlt ein Echtzeit-Schutz, der einen dauerhafter Scan durchführt, um Viren und andere Bedrohungen zu finden. Diesen bringt die Malwarebytes Premium-Version als Antivirus-Software mit, aber auch manch andere kostenlose Anti-Malware- und Anti-Spyware-Programme der Konkurrenz. Allerdings nutzt der Scan von Malwarebytes eine Stapelverarbeitung und nimmt so weniger System-Ressourcen in Anspruch als vergleichbare Programme.

Ohne Echtzeit-Scan taugt die kostenlose Variante der Malwarebytes-Anti-Malware-Software jedoch nur bedingt als vollständige Rundum-Sorglos-Antiviren-Lösung. Als Zusatz und Ergänzung zu einem bestehenden Standard-Virenscanner macht sich Malwarebytes jedoch ziemlich gut, um Bedrohungen zu finden und Viren zu entfernen. Man kann die kostenlose Software neben den Microsoft Security Essentials (MSE) nutzen, die seit Windows 8 im Windows Defender enthalten und somit ein fester Bestandteil von Microsoft Windows 10 sind. Als Alternative wäre zudem AntiVir - Avira Free Antivirus zu nennen.

Die kostenpflichtige Malwarebytes Premium-Variante hat den Echtzeit-Schutz mit dabei, der beim Surfen im Netz vor Gefahren und deren Folgen bewahrt. Die von der Scanner-Software als potenziell gefährlich erkannten Internetseiten werden von Malwarebytes-Anti-Malware-Premium direkt blockiert. Darüber hinaus ist die Antivirus-Software als Unternehmens-Software erhältlich, um Viren zu entfernen. Hier bietet sie dann neben einem Mengenrabatt vollen Endpunkt-Schutz, erkennt natürlich Malware und entfernt sie.

Malwarebytes für Android

Nutzer, die ihr Android-Smartphone oder -Tablet schützen möchte, können sich Malwarebytes für Android herunterladen. Auf Mobilgeräten erkennt die Malwarebytes-Anti-Malware- und Anti-Spyware-Software neben den oben genannten Schädlingen auch potenziell unerwünschte Apps oder solche, die den Standort des Geräts ermitteln und verraten wollen. Eingehende SMS-Nachrichten werden ebenfalls überwacht - hier alarmiert die App den Nutzer, falls sich in einer Nachricht ein Link zu einer potenziell gefährlichen Webseite findet. Ein Interface für Systemdienste, mit denen man die jeweiligen Geräte aus der Ferne sperren oder orten kann ist ebenfalls vorhanden.

Tipps & Tricks zu Malwarebytes:

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren