4,2
504 Stimmen
5335
465
326
223
155
Hersteller: Zur Website
Preis: kostenlos
Lizenz: Open Source
Betriebssystem: Windows 11, Windows 10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista, OS X Mountain Lion 10.8, OS X Mavericks 10.9, OS X Yosemite 10.10, OS X El Capitan 10.11, macOS Sierra 10.12, macOS High Sierra 10.13, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15, macOS 11 Big Sur, macOS 12 Monterey, Linux
Download-Größe: 172463 KByte bis 206084 KByte
Downloadrang: 40
Datensatz zuletzt aktualisiert: 28.02.2023
Alle Angaben ohne Gewähr

Hinweis: OpenOffice erhält vom Entwickler nur selten Updates. Wir empfehlen, stattdessen das ebenfalls kostenlose LibreOffice zu nutzen. LibreOffice ist aus dem OpenOffice-Projekt entstanden, wird häufig aktualisiert und befindet sich in aktiver Weiterentwicklung.

OpenOffice ist eine umfangreiche Office-Suite mit Textbearbeitung, Tabellenkalkulation, Zeichenprogramm und Präsentationssoftware. Die Office-Freeware gehört zu den beliebtesten Open-Source-Programmen und ist eine kostenlose Alternative zum kostenpflichtigen Microsoft Office mit Microsoft Excel, Microsoft Powerpoint und Microsoft Word. Denn das OpenOffice Paket bringt die Textverarbeitung Writer, die Tabellenkalkulation Calc, das Zeichenprogramm Draw, die Präsentationssoftware Impress sowie die Datenbank Base mit und kann Microsoft-Office-Dateien importieren.

OpenOffice

Textbearbeitung mit OpenOffice

Mit OpenOffice Writer lassen sich umfangreiche Dokumente sowie PDF-Dateien erstellen und neben Text wie bei Microsoft Word auch Tabellen, Grafiken und Bilder einfügen. OpenOffice hilft beim Schreiben von Texten in deutscher oder einer anderen Sprache und prüft sie somit auch auf eine korrekte deutsche Rechtschreibung. Zudem ersetzt die Office-Suite Kürzel, macht Wortvorschläge und sammelt geschriebene Wörter. Wem das nicht zusagt, kann dies unter "Extras > AutoKorrektur > AutoKorrektur-Optionen …" ändern. Wer viel mit Formatvorlagen arbeitet, kann diese am rechten Fensterrand in der Sidebar öffnen. Die Formate beziehen sich auf Seiten, Zeichen, Absätze, Rahmen oder Listen.

Tabellenkalkulation und Präsentation

OpenOffice Calc bietet zahlreiche Funktionen aus den Bereichen Mathematik, Statistik und Finanzen. In den einzelnen Feldern lassen sich Texte, Zahlen-Werte und Funktionen einfügen sowie miteinander verknüpfen, was umfangreiche Tabellen-Berechnungen ermöglicht.

Mit OpenOffice Impress bietet das freie Apache-Office eine Alternative zu Microsoft PowerPoint. Das Präsentationsprogramm liefert Vorlagen mit und erlaubt es, eigene anzulegen. Neben statischen Folien sind Animationen und dynamische Übergänge möglich, um Präsentationen für Produkte oder ein Projekt angemessen zu gestalten. Das Ergebnis lässt sich neben dem Open-Dokument-Format in einer PowerPoint-Datei speichern. Leider ist es nicht ausgeschlossen, dass dabei ein Problem bei der Layout-Ausgabe entsteht.

Datenbank und verschiedene Office-Formate

Apache OpenOffice unterstützt nicht nur die standardisierten Open-Dokument-Formate, sondern kann ebenso DOC- sowie XLS-Dateien lesen und schreiben. Und auch der Export in ein PDF gehört zu den Standard-Funktionen der Office-Suite. Die integrierte HSQL-Datenbank sowie einige Programm-Assistenten und Exportfilter setzen allerdings eine installierte und aktivierte Java Standard Edition voraus. Wer diese Features nicht benötigt, kann OpenOffice natürlich ohne die Java nutzen.

Portable, erweiterbar und LibreOffice

OpenOffice lässt sich unter Microsoft Windows, Linux und macOS installieren oder alternativ als portable Version OpenOffice Portable auf dem USB-Stick entpackt und an jedem Windows-System starten. Auf Computern mit Linux hilft die Laufzeitumgebung Wine, mit der sich Windows-Programme unter Linux ausführen lassen.

Das Office-Paket von Apache bietet einen großen Funktions-Umfang. Wer trotzdem etwas vermisst, sollte bei OpenOffice.org einen Blick auf die Seiten mit den Erweiterungen werfen, die unter anderem Wörterbücher und Vorlagen für Tabellen, Textdokumente, Präsentationen und Zeichnungen bereithalten. Weitere Informationen stehen zudem im Themenspecial OpenOffice erweitern.

Häufige Fragen zu OpenOffice

Wir haben einige häufige Fragen zu OpenOffice zusammengestellt, die wir im Folgenden beantworten.

Ist OpenOffice kostenlos?

Ja, der OpenOffice Download und die Nutzung von OpenOffice sind kostenlos. Das gilt sowohl für private als auch gewerbliche Nutzung. Wenn Sie in einem App-Store oder im Internet ein kostenpflichtiges Angebot zu OpenOffice finden, dann ist das Angebot nicht seriös.

Welche Betriebssysteme unterstützt OpenOffice?

Der OpenOffice-Download ist für Windows, macOS und Linux möglich.

Lässt sich OpenOffice erweitern?

Ja, wer den Funktionsumfang der OpenOffice-Suite vergrößern möchte, kann OpenOffice um Funktionen und Vorlagen ergänzen.

Was ist das Dateiformat von OpenOffice?​

OpenOffice nutzt wie LibreOffice die OpenDocument-Dateiformate zum Speichern von Texten, Tabellen, Präsentationen, Zeichnungen, Grafiken und Diagrammen. Zudem unterstützt OpenOffice die Formate von Microsoft Office sowie unter anderem CSV, TXT und PDF.

Ist OpenOffice mit Microsoft Office kompatibel?

Ja, OpenOffice öffnet und speichert auf Wunsch die gängigen Microsoft Office-Formate XLS, XLSX, DOC, DOCX, DOT, DOTX, PPT, PPTX und PPS. Es ist somit mit Excel, Word und PowerPoint kompatibel. Ein Problem können aber Abweichungen im Layout sein.

Erzeugt OpenOffice PDF-Dateien?​

Ja, OpenOffice exportiert Dokumente auch in PDF-Dateien und unterstützt das Langzeitarchivierungsformat PDF/A.

Was ist der Unterschied zwischen OpenOffice und LibreOffice?

LibreOffice entstand 2010 als Abspaltung von OpenOffice, nachdem Sun Microsystems von Oracle übernommen wurde und so die Entwicklungsverantwortung wechselte. Aufgrund von Unstimmigkeiten gründete die Entwickler-Community die The Document Foundation, die wegen der Namensrechte die Entwicklung unter dem Namen LibreOffice fortführt. Seitdem werden OpenOffice und LibreOffice unabhängig voneinander weiterentwickelt.

Tipps & Tricks zu OpenOffice

Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren