Ghostscript

Artifex Software

{{commentsTotalLength}}
Zum Download
4.1
93 Stimmen
559
415
34
22
113
Hersteller: » Zur Website
Preis: kostenlos (private Nutzung); auf Anfrage (kommerzielle Nutzung)
Lizenz: Open Source
Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Linux
Download-Größe: 16329 KByte bis 35234 KByte
Downloadrang: 14
Datensatz zuletzt aktualisiert: 12.01.2017
Alle Angaben ohne Gewähr

Ghostscript ist ein Interpreter für Dateien im PostScript- und PDF-Format und kann diese Dateien ausdrucken, fotografieren oder einfach nur auf dem Monitor anzeigen.

PostScript Interpreter für Drucker und Monitor

Ghostscript wandelt PDF-, EPS- und PostScript-/PS-Dateien in Bitmaps um, bereitet diese für die Bildschirmansicht auf und druckt sie auf Wunsch aus. Das Programm von Artifex konvertiert darüber hinaus eine PostScript-Datei in ein PDF-Dokument oder Bild. Die mit Ghostscript erstellten Dokumente und Bilder dienen zudem als Grundlage für andere PDF-Konverter und Drucker.

Das Bearbeiten von Dokumenten findet mit Ghostscript auf der Kommandozeile statt. Wem dies zu umständlich ist, der kann auf grafische Benutzeroberflächen wie GSView oder GhostView zurückgreifen.

► Anleitung: PDF-Dateien mit Ghostscript erzeugen

PDF-Dateien manuell erzeugen und anzeigen

Das Kommandozeilenprogramm Ghostscript erstellt Dokumente im PDF-Format über die Eingabeaufforderung von Winows oder im Terminal von Linux. Dazu muss die Quelledatei im PS-Format vorliegen und lässt sich über den Linux-Befehl

gs -dNOPAUSE -dBATCH -sDEVICE=pdfwrite -sOutputFile=[Zieldatei.pdf] [Quelldatei.ps]

in eine PDF-Datei konvertieren. Über den Linux-Befehl

gs -dBATCH [PDF-Datei]

lässt sich eine vorhandenen PDF-Anzeige ausgeben, was ein Hilfe sein kann, falls kein PDF-Reader wie der Foxit Reader oder Adobe Acrobat Reader installiert ist.

Ghostview als Hilfstool

Anwender müssen sich in der Regel nicht mit der Kommandozeile beschäftigen. Denn für sie ist die Open Source Software Ghostscript ein Hilfstool, das zum Beispiel von der Freeware FreePDF eingesetzt wird, um unter Windows Dokumente als PDF zu speichern. Hierbei installiert sich FreePDF als Drucker und nutzt Ghostscript, um ein PDF des Dokuments zu erstellen.

Ghostscript zum Drucken und Fotografieren

Ghostview ist aber nicht auf die Erstellung von PDF-Dateien beschränkt. Eine Quelldatei im PS- oder PDF-Format kann die Open Source Freeware auf verschiedenen Druckern ausgeben. Dazu ist auf der Kommandozeile die Option "-sDEVICE=[Gerät]" zuständig. Als Gerät lassen sich zahlreichen Drucker eintragen. Die zulässigen Geräte sind, nach Aufruf des Befehls gs -h hinter "Available devices:" aufgeführt. Hier findet man aber nicht nur Drucker. So lassen sich aus einer Datei im PostScript- oder PDF-Format auch Bilddateien erstellen, wenn das Gerät zum Beispiel "tiff24nc", "png16m" oder "bmp16m" lautet. Allerdings wird abhängig vom Bildformat, gegebenenfalls nur eine Seite als Bild umgewandelt. Beim TIFF-Format sind es alle, allerdings muss dann der genutzte Bild-Betrachter auch alle anzeigen können, was zum Beispiel mit dem Dokumentbetrachter unter Ubuntu der Fall ist.

Wer Ghostscript unter Windows einsetzt, muss die Befehle "gswin32.exe" oder "gswin32c.exe" anstelle von "gs" verwenden. Sie befinden sich nach der Installation der Version 9.19 im Verzeichnis "C:\Program Files (x86)\gs\gs9.19\bin\". Unter Windows lautet der Befehl in der Eingabeaufforderung zum Anzeigen eines PDF-Dokumentes

"\Program Files (x86)\gs\gs9.19\bin\gswin32c.exe" -dBATCH [PDF-Datei]

Und um eine PDF-Datei aus einer PS-Datei zu erstellen, ist

"\Program Files (x86)\gs\gs9.19\bin\gswin32c.exe" -dNOPAUSE -dBATCH -sDEVICE=pdfwrite -sOutputFile=[Zieldatei.pdf] [Quelldatei.ps]

in der Eingabeaufforderung auszuführen.

Open Source Software für Linux und Windows

Ghostscript steht unter der Open Source Lizenz GPL (GNU General Public Licence) und ist unter Windows und Linux kostenlos nutzbar. Bei der Installation wird unter Windows eine eventuell vorhandenen ältere Version von Ghostscript nicht deinstalliert und sollte somit manuell vor der Installation deinstalliert werden. Unter Linux ist Ghostscript wie bei Ubuntu gegebenfalls schon vorhanden.

Die kommerzielle Nutzung inklusive Support vom Hersteller ist mit einer kommerziellen Lizenz von Artifex möglich.


Siehe dazu auch:


Kommentare

{{commentsTotalLength}} KommentarKommentare

Weitere Kommentare laden...

Das könnte dich auch interessieren